Mit Sicherheit nah dran

MAHA liefert für modernste Prüfstelle Österreichs
Peter Supanz (li., Inhaber der Firma Supanz GmbH aus Wörgl), Herr Dipl.Ing. Günther Trattler (re., Landesregierung Kärnten) (PresseBox) (Haldenwang, ) Das Thema Bremsprüfung gewinnt auch in der Sparte der Nutz- und Agrarfahrzeuge weiter an Brisanz. Vor diesem Hintergrund entstand in Kärnten die modernste Prüfstelle Österreichs. 4.500 Fahrzeuge werden dort jährlich geprüft. MAHA lieferte das gesamte Prüf-Equipment. So wird ein sicherer und wirtschaftlicher Work-flow gewährleistet.

Während zur Bremsprüfung von LKWs längst Rollen-Bremsprüfstände zum Einsatz kommen, werden die Bremsanlagen landwirtschaftlicher Fahrzeuge keiner standardisierten Prüfung unterzogen. Der Grund dafür liegt zum einen in der Gesetzgebung, die für Agrarfahrzeuge dies nicht vorschreibt und zum anderen in fehlenden technischen Voraussetzungen - sowohl beim Fachhandel als auch bei den Prüforganisationen.

MAHA bietet bereits heute modernste technische Entwicklungen, die sämtliche Anforderungen an individuellste Prüfprofile erfüllen.

Die Gesetzesvorgaben für Agrarfahrzeuge sind zu denen der Nutzfahrzeuge sehr different. So gibt es für Agrarfahrzeuge z. B. keine digitalen Tachografen mit welchen - wie bei Nutzfahrzeugen gesetzlich geregelt - vorgeschriebene Ruhepausen nachvollzogen werden können. Auch das Nachtfahrverbot besteht für Agrarfahrzeuge nicht. Diese nicht unerheblichen Unterschiede machen sich einige Unternehmen zunutze, indem eine Umrüstung auf Traktoren als Nutzfahrzeuge erfolgt, der Einsatz eines LKWs wird somit überflüssig. Für die Nutzfahrzeugbranche ist diese Entwicklung nachhaltig negativ, die Branche verlangt nach einer Gleichbehandlung der Fahrzeugprüfung, um so den Umsatzrückgang zu stoppen und die erhöhten Unfallraten zu minimieren.

Fahrzeugsicherheit und Fahrzeugprüfung haben auch in Österreich oberste Priorität: Herr Dipl.-Ing. Günther Trattler, Leiter der Landesprüfstelle Kärnten, arbeitet mit den Leitern 8 weiterer Länder an zukünftigen Gesetzesnovellen, die einzig die Weiterentwicklung der Fahrzeugprüfung und Fahrzeugsicherheit zum Inhalt haben. Als ein Resultat dieser Entwicklungsarbeit entstand in Kärnten die modernste Prüfstelle Österreichs. 4.500 Fahrzeuge werden dort pro Jahr geprüft. Die Nutzfahrzeug-Prüfhalle bietet nicht nur die Möglichkeit, alle Arten von LKWs - auch solche mit Überbreite - zu prüfen, aufgrund modernster Technik von MAHA sind auch zukünftige Anforderungen wie z. B. die Traktorenprüfung, kein Problem mehr.

Innovative und zeitgemäße Produkte zu entwickeln und zu realisieren sind Aufgaben, denen sich MAHA seit jeher erfolgreich stellt. Die enge Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern und Prüforganisationen ist dabei Grundvoraussetzung, sichert Vertrauen und langfristigen Erfolg. Prüfstraßen für Zweiräder, PKW und Nutzfahrzeuge sind bei der Landesregierung Kärnten bereits im Einsatz. Neben der Durchführung von Hauptuntersuchungen wird auch die Möglichkeit geschaffen, die jährliche Sicherheitsprüfung durchführen zu können. Somit wird eine Steigerung der Umsatzpotentiale als auch eine Auslastungsmaximierung erreicht.

Es ist eine eindeutiger Trend zu verzeichnen: Die Prüfstraße setzt sich auch vermehrt im Nutzfahrzeugbereich durch. Und das hat mehrere Gründe. Zum einen bringt sie LKW-Werkstätten mit hohem Fahrzeugdurchsatz große wirtschaftliche Vorteile - zum anderen ist sie hervorragende Möglichkeit der Kundenbindung und Vertrauensbildung: Gemeinsam mit dem Kunden lässt sich der Instandsetzungsumfang definieren - dem Kunden können Mängel verständlich veranschaulicht, durchgeführte Reparaturen vor KFZÜbergabe noch mal deutlich dokumentiert werden. Auch für den Einsatz von HU (Hauptuntersuchung) und SP (Sicherheitsprüfung) sind Prüfstraßen von MAHA optimiert.

Für das Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 8 Kompetenzzentrum Umwelt-, Wasser- und Naturschutz, Herrn Dipl.-Ing. Günther Trattler, Flatschacher Str. 70, A-9020 Klagenfurt, lieferte MAHA/SUPANZ folgendes technisches Equipment:

Prüfstraße für Nutz- und Agrarfahrzeuge Rollen-Bremsprüfstand für LKW bis 18 t Achslast - Typ: IW 7 Eurosystem Allrad in Tiefladerausführung mit Wiegeeinrichtung, anhebbarem Rollensatz und einer Rollenlänge von 1600 mm zum Prüfen von Nutzfahrzeugen wie Agrarfahrzeugen.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

- Funkdruckumsetzer pneumatisch
- Funkdruckumsetzer hydraulisch
- PC-Rechnereinheit
- Simultananzeige
- Flachbildschirm 22"
- Hydraulischer Gewichtssimulator
- Achs- und Gelenkspieltester LMS 20/2

Prüfstraße für Personenkraftwagen und Zweiräder Rollen-Bremsprüfstand für PKW bis 3,5 t Achslast - Typ: IW 2 Eurosystem Allrad mit Hebeschwelle und geteiltem Rollensatz für Grubeneinbau zum Prüfen von Personenkraftwagen wie Zweirädern.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

- Radlauftester für PKW bis 3,0 t Achslast - Typ: MINC I EURO
- Achsdämpfungsprüfstand für PKW und Transporter bis 2,5 t - Typ: MSD 3000
- Achs- und Gelenkspieltester PMS
- PC-Rechnereinheit
- Simultananzeige
- Flachbildschirm 22"

Kontakt

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Hoyen 20
D-87490 Haldenwang
Hans-Peter Gorbach
MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Marketingleiter

Bilder

Social Media