SpaceNet ohne Nachwuchssorgen

Ausbildungsquote von 22,5 Prozent
(PresseBox) (München, ) Fünf junge Menschen können nach ihrer Ausbildung richtig durchstarten beim Internetprovider SpaceNet. Das Münchener Unternehmen hat zwei Fachinformatiker und je einen Azubi im kaufmännischen Bereich, Vertrieb und Marketing übernommen. Von der neuen Bewerberknappheit auf dem Ausbildungsmarkt und drohendem Fachkräftemangel ist hier keine Spur. Gerade erst werden fünf Neue antreten für die Ausbildung zur Bürokauffrau/- mann sowie zum Fachinformatiker/-in. Seit Jahren investiert SpaceNet in den eigenen Nachwuchs und stellt regelmäßig 15 Planstellen für Auszubildende zur Verfügung. 2010 waren es sogar 18 Auszubildende. Mit langfristigem Erfolg: Rund 20 Prozent der Belegschaft sind ehemalige Azubis.

Die Zukunft sind flexible Arbeitskräfte, die sich auf neue Menschen, Strukturen und Prozesse spielend einstellen können. SpaceNet arbeitet jeden Tag daran, Jugendliche in diese Richtung auszubilden und schafft frühzeitig neue Stellen für sie. 2010 standen beim Münchener Unternehmen 18 Auszubildende 62 Mitarbeitern gegenüber. Das entspricht einer Ausbildungsquote von 22,5 Prozent. Fünf (von sechs) jungen Menschen haben jetzt nach ihrer erfolgreichen Prüfung einen festen Arbeitsplatz bei dem Internetprovider erhalten. Sie sind rund 20 Jahre alt und haben gute Aufstiegschancen. Bürokauffrau Kim Lewandowski kann ihre Leidenschaft für das Marketing fortsetzen und Bürokauffrau Hülya Kahraman im Sekretariat des Vorstandes große Verantwortung übernehmen. Fachinformatikerin Inna Poznianskaia wird in der Abteilung Web, Entwicklung, Programmierung und Software und Fachinformatiker Michael Meyer in der Netzwerksabteilung beschäftigt. Der Vertriebsinnendienst bei SpaceNet wird verstärkt durch Marcel Bohm, ehemaliger Auszubildender zum Bürokaufmann.

Dabei akquiriert SpaceNet sein Team nicht nur aus den eigenen Reihen. Seit kurzem unterstützt Sascha Gerads als Juniormitarbeiter die Vertriebsmannschaft. Neue Mitarbeiter ebenso wie der im eigenen Haus ausgebildete Nachwuchs schätzen das angenehme Betriebsklima und die guten Entwicklungsmöglichkeiten. "Uns ist es sehr wichtig, dass Azubis die für sie passende Stelle finden.Mit Freude am Job kann es später auch auf der Karriereleiter rasch nach oben gehen", sagt Andreas Berger, Personalleiter der SpaceNet AG. "Die Basis dafür legen wir mit hoher Ausbildungsqualität, individueller Förderung und einem bewährten System von Mentoren und Tutoren."

Kontakt

SpaceNet AG
Josef-Dollinger-Bogen 14
D-80807 München
Melanie Möller
facts+friends communication GmbH
Katja Holzer
SpaceNet AG
Presse, Marketing
Social Media