DMS EXPO - eine sichere Anlage von IT-Know-how

IT-Event mit nutzenorientiertem Konzept / Mehrwert auch bei speziellen Anforderungen
(PresseBox) (Stuttgart, ) Die passgenaue Unternehmens-IT spielt für Banken und Finanzdienstleister vor dem Hintergrund strenger regulativer Anforderungen eine besonders große Rolle. Denn sie müssen vor allem Entwicklungen bei mobilen Anwendungen und zur Steigerung der Effizienz sowie zur Datensicherheit miteinander in Einklang bringen, um das Vertrauen von Kunden zu gewinnen. Entsprechend groß ist der Informationsbedarf. Diesen decken die DMS EXPO, Europas Leitmesse und Konferenz für Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement, und die IT & Business, Fachmesse für Software, Infrastruktur & IT-Services Vom 20. bis 22. September 2011 zeigen sie auf der Messe Stuttgart gemeinsam, wie eine vernetzte IT dazu beitragen kann, anspruchsvolle Anforderungen zu erfüllen. Sowohl an den Ständen der Aussteller als auch im Rahmenprogramm erhalten Entscheidungsträger praktische Informationen.

Laut einer Studie einer Studie von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut planen zwei Drittel der Geldinstitute, bis 2013 ihre Workflowmanagementsysteme auszubauen. Das größte Verbesserungspotential sehen die Banken im Kreditgeschäft mit Unternehmen, in der Banksteuerung und im Meldewesen. Aber auch die weitere Automatisierung des Zahlungsverkehrs ist ein Thema. Hier kann das Abholen von Kontoinformationen und das Einreichen von Aufträgen durch Anwendungssoftware zur Planung der Unternehmensressourcen (ERP) Erleichterung bringen. Wie dies konkret möglich ist, erfahren die Messebesucher auf der IT & Business, die das gesamte Spektrum unternehmensrelevanter Informationstechnologie und somit auch ERP abbildet.

Kundenbeziehungsmanagement im Zentrum

Daneben stehen Lösungen zum Management von Kundenbeziehungen (CRM) im Mittelpunkt des IT-Events. Die Besucher erfahren, welche Möglichkeiten ein modernes Customer Relationship Management (CRM) für die Kundengewinnung und -bindung bietet, beispielsweise durch Anreicherung des CRM mit Informationen aus dem Social Web. Denn wie die Steria-Mummert-Studie belegt, investieren Banken vor allem in diesen Bereich und in den Vertrieb. "Der Fokus liegt dabei auf dem Vertriebskanal Internet sowie Angeboten für Mobile Banking und Social Media", sagt Stefan Lamprecht, Senior Executive Manager bei Steria Mummert.

Die DMS EXPO stellt das Dokumentenmanagement als eine tragende Säule für das Kundenbeziehungsmanagement vor. Denn ein Erfolgsfaktor besteht im unternehmensweiten Zugriff auf sämtliche Kundendaten. Als Schnittstelle zwischen den einzelnen Abteilungen und einem modernen CRM strukturiert und beschleunigt ECM die Unternehmensprozesse. So können Kunden von kürzeren Reaktionszeiten profitieren. Für alle, die sich herstellerneutral informieren wollen, bildet das Forum des VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e. V. einen Anlaufpunkt. Am 22. September geben dort Experten des Competence Center "Customer Relationship Management" ihr Wissen über intelligente Verarbeitung und Verwaltung von Dokumenten im CRM weiter.

Bereits am 21. September zeigt das VOI Competence Center "Postbearbeitung" Nutzenpotenziale einer effizienten Posteingangslösung auf und schlägt mit Informationen zum intelligenten Versand von Dokumenten die Brücke zum Bereich Output-Management. Dieses spielt für Banken und Finanzdienstleister unter anderem dann eine Rolle, wenn sie Informationen zielgruppengerecht verteilen wollen. Um 12 Uhr behandelt ein Vortrag PDF/VT - ein neues Format für den hochvolumigen Transaktionsdruck. V steht für variablen Datendruck und T für Transaktionsdruck, welcher zu Transaktionen die dazugehörigen Dokumente erstellt. Am Nachmittag geht es dann im VOI-Forum darum, wie E-Mails in Geschäftsprozesse eingebunden und organisiert werden können.

Einen wichtigen Aspekt bildet die schnelle Bearbeitung von Anträgen. Denn je zügiger beispielsweise ein Kredit bewilligt wird, desto zufriedener ist der Kunde. Hierzu hat die Themen- und Eventplattform BPM-Vision auf der DMS EXPO (Stand 7E32) grundlegende Darstellungen auf ihrer Agenda. Expertenrunden diskutieren IT-Trends und Anwender berichten von erfolgreich umgesetzten Lösungen.

Nutzenorientiertes Konzept

Ein Anwendungsfall sind elektronische Kundenakten, Kreditakten oder Schadensakten. Sie enthalten sämtliche notwendigen Daten, erleichtern die Arbeit und reduzieren Prozesszeiten - mit anderen Worten: sie senken Kosten. Über ein Format wie PDF/A kann eine Akte über Jahrzehnte hinweg sicher archiviert werden. Dies ist für Kredit- oder Versicherungsunterlagen sinnvoll, weil für sie oft eine Lebensdauer von fünfzig Jahren und mehr gilt. Welche Vorteile der neue Normteil PDF/A-2 bringt, vermittelt das VOI Competence Center "Standards und Normen" am 20. September ab 14 Uhr im Fachforum. Dort werden am 22. September auch elektronische Signaturen thematisiert. Diese sind für Finanzdienstleister beispielsweise dann von Interesse, wenn es um die Antragsunterzeichnung vor Ort geht.

Passend zum miteinander verzahnten und nutzenorientierten Konzept des IT-Events können beide Messen mit einer Eintrittskarte besucht werden. Parallel zur DMS EXPO und IT & Business öffnen das Kongressforum Focusreseller für den ITK- und CE-Handel sowie die Product Life live, ein Anwenderkongress inklusive Ausstellung für Product Data Management und Product Lifecycle Management. Damit verwandelt sich die Messe Stuttgart zum Treffpunkt der IT-Branche im Herbst. Weitere Informationen:

http://www.dms-expo.de/
http://www.ITandBusiness.de

Kontakt

Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
D-70629 Stuttgart
Susanne Kirschbaum
Landesmesse Stuttgart GmbH
Unternehmenskommunikation
Nicole Körber
good news!
Gerd Fleischer
Landesmesse Stuttgart GmbH
Pressesprecher
Social Media