EU-Importe: 30 bis 40 % auf den Listenpreis sind immer noch möglich

Aber Vorsicht: Bei manchen Modellen gibt es kaum Vorteile
(PresseBox) (Stuttgart, ) Neuwagenkäufer, die auf den Euro schauen müssen und deshalb einen EU-Import anschaffen wollen, können immer noch Preise erzielen, die mehr 30 bis 40 Prozent unter dem Listenpreis in Deutschland liegen können. Das ergab eine aktuelle Auswertung der Preise für EU-Importe des Magazins AUTOStraßenverkehr. Doch EU-Importe sind nicht generell günstiger als deutsche Modelle: So beträgt der Preisvorteil beim Nissan Pixo gerade mal 63 Euro - eine Summe, die sich bei jedem deutschen Autohändler leicht aushandeln lässt. Auch bei anderen Modellen wie dem Fiat 500, Smart Fortwo Pure 1.0 mhd, Audi A1 1.2, Mini Clubman, Mini One, Porsche Boxster, VW Golf 1.2 TSI, Volvo XC, Dacia Sandero 1.2 und Kia Picanto liegen die Preisvorteile nur zwischen einem und acht Prozent und damit absolut im Rahmen der Rabatte die Händler aktuell einräumen.

Diese Autos sollte man unbedingt beim deutschen Vertragshändler kaufen, um sich möglichen Ärger insbesondere bei Garantie und Gewährleistung zu ersparen. Zudem sind die Finanzierungsbedingungen in der Regel deutlich günstiger, viele EU-Importeure bieten gar keine Finanzierung an.

Das ist dann zu verschmerzen, wenn die Preisvorteile entsprechend hoch sind. So konnte AUTOStraßenverkehr für den Ford Mondeo Turnier 2.0 in der Luxusausstattung Turnier einen Preisvorteil von 44,5 Prozent ermitteln. Nach deutscher Liste kostet der Ford 36.500 Euro, als EU-Import nur 20.266 Euro. Sehr hoch ist die Ersparnis mit 30 bis 33 Prozent beim Citroën Berlingo (Ersparnis: 5.710 Euro), Fiat Panda (3.079 Euro) und Opel Zafira (6.539 Euro).

Niedrigere Prozente, dafür aber absolut erheblich mehr sparen lässt sich in der Mittel- und Oberklasse. So gibt es BMW-Modelle wie Dreier, X1 und X5 als EU-Importe zehn und 16 Prozent günstiger- das macht beim X5 immerhin 9.000 Euro aus. Bei der Mercedes C-Klasse lassen sich als EU-Import sogar 8.465 Euro einsparen.

Die Liste der Modelle mit den größten und niedrigsten Sparmöglichkeiten finden Sie in der am Mittwoch erscheinenden Ausgabe von AUTOStraßenverkehr.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Social Media