WITTENSTEIN AG: Millionenausschüttung für Mitarbeiter

Beschäftigte des Igersheimer Mechatronik-Spezialisten werden am Rekordgewinn beteiligt / Verdienter Lohn für Wertschöpfungssteigerung
Blick in die Produktion der WITTENSTEIN AG in Igersheim-Harthausen (PresseBox) (Igersheim, ) Nach einem Rekordumsatz von 197 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2010/11 werden auch die Mitarbeiter vom Erfolg des Mechatronik-Spezialisten profitieren - insgesamt werden rund 1,7 Millionen Euro an die Beschäftigten ausgeschüttet.

Für die WITTENSTEIN AG war das abgelaufene Geschäftsjahr 2010/11 das bisher erfolgreichste in der Unternehmensgeschichte: "Wir haben unseren Umsatz um 44% gegenüber dem Vorjahr auf 197 Millionen Euro gesteigert und damit auch ein Rekordergebnis erzielt. Dieses werden wir einsetzen, um weiteres Wachstum vorzubereiten und sicheren Arbeitsplätzen bei WITTENSTEIN gerecht zu werden", so Finanz-Vorstand Klaus Spitzley. Als familiengeführtes Unternehmen stehe die langfristige Perspektive im Fokus, nachhaltige Werteentfaltung sei das Ziel.

Gemäß dem Motto "Wertschätzung bringt Wertschöpfung" bedankte sich der Vorstand der WITTENSTEIN AG bei der Belegschaft: "Unser Erfolg im abgelaufenen Geschäftsjahr ist das Ergebnis einer kollektiven Gemeinschaftsleistung und steht damit exemplarisch für die Leistungsfähigkeit unserer gesamten Mannschaft", so Vorstandsvorsitzender Dr. Manfred Wittenstein.

Für das Geschäftsjahr 2010/11 schüttet die WITTENSTEIN AG eine Gewinnbeteiligung in bislang unerreichter Höhe aus: Insgesamt 1.741.000 Euro. Im Durchschnitt erhält jeder Vollzeitmitarbeiter 1.933 Euro. Die Auszahlung erfolgt nach einem genau festgelegten Verteilerschlüssel, mit der Betriebszugehörigkeit als wichtigster Faktor bei der Berechnung.

Seit dem Jahr 2000 sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WITTENSTEIN Teilkonzerns Deutschland über die jährliche Gewinnbeteiligung am Unternehmenserfolg beteiligt. Hinter diesem wichtigen Element der Lohn- und Gehaltspolitik steckt die Überzeugung, dass jeder Einzelne, der zum Unternehmenserfolg beiträgt, vom Wachstum der WITTENSTEIN gruppe profitieren soll.

Auch während dem Krisenjahr 2009/10 wurde die langfristige Orientierung des Familienunternehmens deutlich: Trotz widriger Umstände wurden keine Mitarbeiter entlassen. Ausgezahlt hat sich dieses Vorgehen beim raschen Aufschwung nach der Krise, da sofort die rasant gestiegene Nachfrage nach Getrieben und Motoren bedient werden konnte. Dies wird nun erneut durch den Rekordumsatz bestätigt.

Um weiter wachsen zu können, hat der Mechatronik-Spezialist alleine im laufenden Geschäftsjahr 150 Stellen neu geschaffen. "Ohne neue Mitarbeiter können wir unsere viele neuen Innovationen und Kundenprojekte nicht stemmen. Besonders Themen wie Energie-, Material und Ressourceneffizienz sowie Umwelt und Klimaschutz fordern hoch innovative und effiziente Antriebe, Motoren und Getriebe", so Dr. Manfred Wittenstein.

Kontakt

WITTENSTEIN SE
Walter-Wittenstein-Straße 1
D-97999 Igersheim
Sabine Maier
WITTENSTEIN AG
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit und Medien / Pressesprecherin

Bilder

Social Media