Kreissparkasse Ludwigsburg wird Bank des Jahres 2011

Maximale Lebensqualität statt maximaler Gewinn
(PresseBox) (Leipzig, ) "Zweck der Anstalt ist es, unbemittelte oder ärmere, selbstständige oder unselbstständige im Bezirk lebende Personen durch Verzinsung selbst kleinerer Einlagen zur Ansammlung von Ersparnissen, die außerdem leicht nutzlos verwendet oder vergeudet würden, zu veranlassen."

Mit diesem Vorsatz wurde am 1. Januar 1851 die Errichtung einer Oberamts-Sparkasse in Ludwigsburg beschlossen. Als die erste Kundin, Barbara Kuhnle, damals 10 Gulden anlegte, war noch nicht abzusehen, wohin die Reise der Kreissparkasse Ludwigsburg gehen würde. 60 Jahre später wird Nähe zum Kunden bei der Kreissparkasse Ludwigsburg immer noch großgeschrieben. Mehr als 100 Filialen, moderne Center für Immobilien, Private Banking, Unternehmens-, Firmen- und Gewerbekunden sowie eine Versicherungsagentur stehen den Kunden für persönlichen Service zur Verfügung. Damit verfügt die Kreissparkasse über das dichteste Filialnetz im Kreisgebiet.

Mit einer Bilanzsumme von über neun Mrd. Euro ist sie Marktführer im Geschäftsgebiet. Fast 740 000 Kundenkonten mit Kundeneinlagen von rund sechs Mrd. Euro und ein Kreditvolumen von über 4,3 Mrd. Euro sind das Ergebnis partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Privat- und Firmenkunden sowie mit den Kommunen im Kreis Ludwigsburg.

Die Kreissparkasse Ludwigburg ist regionaler Finanzdienstleister mit öffentlichem Auftrag. Mit knapp 9,4 Mrd. Euro Bilanzsumme und knapp 1 800 Mitarbeitern ist sie die zweitgrößte Kreissparkasse Deutschlands. Und mit 210 Auszubildenden (Ausbildungsquote durchschnittlich rund zwölf Prozent) gehört sie zu den wichtigsten regionalen Ausbildungsbetrieben.

Der Kreis Ludwigsburg ist eine wirtschaftsstarke Region mit breitem Branchenspektrum. Deshalb hat sich die Wirtschaft im Aufschwung überdurchschnittlich entwickelt. Die Unternehmensstruktur ist stark mittelständisch geprägt, was sich vor allem im Zusammenhang mit der Finanzmarktkrise als stabilisierend erwiesen hat: vor allem mit Blick auf die Beschäftigung.

Für die Kunden der Kreissparkasse Ludwigsburg gab es auch in der Krise keine Kreditklemme. 330 Mio. Euro wurden im schwierigen Jahr 2009 für Unternehmenskredite neu zugesagt und die Unternehmen selbstverständlich begleitet. Mit einer Arbeitslosenquote von aktuell 4,7 Prozent liegt das Geschäftsgebiet deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Gute Erträge sind Basis für den zweiten Hauptaspekt der Unternehmensphilosophie: die gesellschaftliche Nutzenstiftung in der Region. In den letzten Jahren wurde vielen Kommunen mit Spenden zwischen 7.000 und 25.000 Euro bei der Errichtung einer Bürgerstiftung geholfen. Das Kapital der Stiftungen wurde auf 14 Mio. Euro erhöht.
Dieses Engagement für die Region im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich sowie in der Jugend-, Gesundheits- und Umweltförderung wird fortgeführt und bei entsprechender Ertragslage auch das Kapital der Stiftungen weiter aufgestockt.
Auch damit unterstreicht das Finanzunternehmen seine Nähe zu den Bürgern, den Kommunen und gemeinnützigen Institutionen. Etwas pointiert heißt die Kernbotschaft: "Maximale Lebensqualität statt maximaler Gewinn". Und den verzeichnet die Kreissparkasse Ludwigsburg mit der Auszeichnung als „Bank des Jahres 2011.

Die Kreissparkasse Ludwigsburg wurde zum 3. Mal vom Landkreis Ludwigsburg als „Bank des Jahres“ nominiert.

Kreissparkasse Ludwigsburg im Kompetenznetz Mittelstand:
http://www.kompetenznetz-mittelstand.de/...

Preisträger Sonderpreise in der Übersicht:
http://www.mittelstandspreis.com/...

Bilder zum Download ab Montag, 12.9.2011, 16:00 Uhr auf:
http://www.mittelstandspreis.com/...

Kontakt

Oskar-Patzelt-Stiftung
Melscher Straße 1
D-04299 Leipzig
Dr. Helfried Schmidt
Oskar-Patzelt-Stiftung
Vorstand
Social Media