Webbasiertes Multi-Projektmanagement mit CPM@SharePoint

Als vollständig webbasiertes Multi-Projektmanagement-Werkzeug schließt CPM@SharePoint die Lücke zwischen strategischem und operativem Projektmanagement und unterstützt alle Projektbeteiligten im Tagesgeschäft.
CPM@SharePoint (PresseBox) (Magdeburg, ) Die LINTRA Solutions GmbH hat ihre langjährigen Erfahrungen aus dem SharePoint-Beratungsgeschäft in die Entwicklung einfließen lassen, um ein SharePoint-Standardprodukt für webbasiertes Projektmanagement zu schaffen.

CPM steht für Collaborative Project Management. Mit effizienten Methoden zur unternehmensweiten Planung von Projekten, hebt sich CPM@SharePoint von anderen webbasierten Projektmanagement-Tools ab.

"Webbasierte Werkzeuge sind entweder zu "basic", d. h. sie besitzen nur einen äußerst eingeschränkten Funktionsumfang, oder sie sind mit den nötigen Funktionen für eine unternehmensweite projektübergreifende Steuerung zu teuer. CPM@SharePoint hebt diesen Konflikt auf und macht professionelles Projektmanagement bezahlbar." sagt Knut Köchli, Geschäftsleitung, LINTRA Solutions GmbH.

Die reine Entwicklung auf Basis von Microsoft-SharePoint ermöglicht diesen Spagat. Als schnellst wachsendes Produkt der Microsoft Office Familie haben mehr als 80% aller Unternehmen mit mehr als 5000 Mitarbeitern SharePoint im Einsatz. Dennoch wird die Software meist unter ihren Möglichkeiten genutzt.

CPM@SharePoint bietet Unternehmen ein Standardprodukt auf Basis von Microsoft SharePoint für standortübergreifendes Projektmanagement in Kombination mit effektiver Mitarbeitereinsatzplanung. Es ermöglicht so die Kontrolle und Auswertung von Kosten, Ressourcen und Budget. Weitere grafische Ansichten vereinfachen dem Projektleiter die sinnvolle und zügige Disponierung des Projektes. Er erhält beispielsweise in der Kalenderansicht einen Überblick, welche Mitarbeiter wann verplant oder noch verfügbar sind und für welche Projekte und Projektaufgaben die jeweiligen Mitarbeiter eingeteilt wurden. Drohende Projektverzögerungen und Budgetüberschreitungen werden systemseitig erkannt, sodass geeignete Gegenmaßnahmen getroffen werden können.

Durch die Möglichkeit Referenzprojekte anzulegen sind bereits strukturierte Projekte wiederverwendbar. Die Standardfunktionen von SharePoint, wie die Dokumentenverwaltung und das Meeting-Management, wurden erweitert und an spezifische Anforderungen im Projektmanagement angepasst. Eine 100%ige Office-Integration ermöglicht ein gelungenes Zusammenspiel mit Outlook, Excel oder auch MS Project.

Martin Knust, Projektleiter der WTE Betriebsgesellschaft mbH, beschreibt die Vorteile so: „Wir schätzen an CPM@SharePoint, dass es ein lebendiges System ist, welches jedem einzelnen Mitarbeiter einen konkreten Mehrwert bietet und dabei mehrere Unternehmen und Standorte der WTE Gruppe gleichzeitig unterstützt.“

Neben dem Österreichischen Energieversorger EVN gehören auch die Nordzucker AG, der ERP-Hersteller PSIPENTA Software Systems GmbH und die GOB Software & Systeme GmbH & Co. KG, als einer der größten deutschen Microsoft Dynamics NAV-Partner, zu den Nutzern von CPM@SharePoint.

CPM@SharePoint wird in den drei Editionen basic, professional und enterprise angeboten. So profitieren kleine und mittelständische Unternehmen genauso wie Unternehmen mit einem komplexen Multiprojektmanagement über verteilte Strukturen und mit ausgefeiltem Ressourcenmanagement.

Mehr Informationen zu CPM@Sharepoint finden Sie unter www.cpm-at-sharepoint.de

Kontakt

LINTRA Solutions GmbH
Otto-von-Guericke-Straße 87 a
D-39104 Magdeburg
Knut Köchli
Geschäftsführung

Bilder

Social Media