Begehrte Ausbildungsplätze bei der WEMAG

Kommunaler Energieversorger begrüßt seine neuen Auszubildenden
Ausbildungsstart bei der WEMAG: Neun junge Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Ausbildung beim kommunalen Energieversorger in Schwerin begonnen, Foto: WEMAG/Rudolph-Kramer (PresseBox) (Schwerin, ) Ein Ausbildungsplatz bei der WEMAG ist begehrt. Die neuen Auszubildenden des kommunalen Energieversorgers mit Hauptsitz in Schwerin kommen unter anderem aus Stavenhagen, Schwaan, Spornitz und Hagenow. Die neun jungen Menschen beginnen ihre Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik, zum Fachinformatiker für Systemintegration oder das duale Studium zum Bachelor of Arts für Betriebswirtschaft. Wie schon in den vergangenen Jahren wird auch ein Elektroniker für Betriebstechnik im Auftrag der Stadtwerke Parchim GmbH ausgebildet. Mit insgesamt 46 Auszubildenden hält die WEMAG damit an ihrem hohen Engagement für die Ausbildung fest. "Das ist eine Investition in die Zukunft", sagte WEMAG-Personalleiter Michael Enigk am Rande der Begrüßungsveranstaltung. Angesichts der demografischen Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern registriere auch die WEMAG rückläufige Bewerberzahlen. "Um so mehr freuen wir uns, diese neun motivierten und vielversprechenden Auszubildenden gefunden zu haben", so der Personalchef.

Kontakt

WEMAG AG
Obotritenring 40
D-19053 Schwerin
Jost Broichmann
WEMAG AG
Pressesprecher

Bilder

Social Media