Beschaffungsprozesse, die Lieferanten und Abnehmer glücklich machen

Kostensenkung, Sicherheit und Wertschöpfungssteigerung im Einkauf mit ConVista und SAP SRM
Supplier Relationship Management mit ConVista (PresseBox) (Köln-Rheinauhafen, ) Seit Beginn des dritten Quartals bietet das internationale IT-Beratungshaus ConVista Consulting das Lieferantenbeziehungsmanagement als ein weiteres Leistungsangebot in seinem Beratungsportfolio an. Der strategische Zukauf der Creative 4U mit Sitz in Budapest, Ungarn und der dadurch entstandene Know-how- und Personalzuwachs ermöglichen diese Leistungsangebotserweiterung für eine internationale Kundenbasis. Die Berater setzen dabei auf die Supplier-Relationship-Lösung des langjährigen Partners und Softwareherstellers SAP.

Neue Anforderungen im globalen Markt
Die meisten Unternehmen sehen sich heutzutage mit einem ständigen Druck zur Kostenrationalisierung konfrontiert. Doch dieser Kostenzwang ist längst nicht mehr die einzige Herausforderung: Dank immer globalerer Märkte dominieren Flexibilität und Geschwindigkeit im Wettbewerb, Prozesse und Strukturen werden beständig differenzierter. Es geht also nicht länger nur um die Reduzierung der Ausgaben. Daneben treten in den letzten Jahren auch Faktoren wie Wertsteigerung, Automatisierung und Sicherheit in den Fokus der einkaufenden Unternehmen. Kosteneinsparungen können durch bessere, funktionsübergreifende Zusammenarbeit zwischen Lieferant und Abnehmer gelöst werden. Bereits 2005 belegte A.T. Kearney in einer Studie, dass 66 Prozent der Unternehmen ihren Einkäufern konkrete Wertsteigerungsziele vorgeben. „Es ist für Einkaufsorganisationen nicht länger ausreichend, mit traditionellen Einkaufsstrategien Kosten zu senken”, meinte damals Manuel Backhaus, Vice President bei A.T. Kearney. „Das Top-Management erwartet einen echten Wertbeitrag von den Lieferanten ihrer Unternehmen: Innovationsstärke, Qualität, Flexibilität, Sicherheit—und das alles zu günstigsten Kosten.“

Auf die richtigen Prozesse kommt es an
Der eigentliche Beschaffungsvorgang nimmt bei diesen Anforderungen eine immer wichtigere Rolle ein. Er ist einer der Schlüsselfaktoren für eine Aufrechterhaltung und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Es kommt also nicht länger nur darauf an, die Kosten bei der Beschaffung im Auge zu behalten. Das richtige Einkaufs- und Beziehungsmanagement zwischen Einkaufsorganisationen und Lieferanten ist eines der wichtigsten Instrumente zur Verbesserung des Endergebnisses und der Wertschöpfung. Dies sollte nicht überraschen, bedenkt man die Beziehung zwischen der rechtzeitigen Verfügbarkeit von kritischen Produkten und Dienstleistungen auf der einen Seite und der finanziellen Performance des Unternehmens (und die Sicherung der Einkommensquelle) auf der anderen.

Mit dem SRM-Tool bietet die SAP eine Lösung, die die Anforderungen eines modernen Lieferantenbeziehungsmanagement unterstützt. Das Tool bietet beispielsweise eine elektronische Plattform für den gesamten Einkaufszyklus, von der Definition der Beschaffungs-und Sourcing-Strategien bis hin zu effizienten betrieblichen Prozessen.

Im Mittelpunkt der SRM-Lösung steht die Möglichkeit, Inhalte zu vereinheitlichen, zu verwalten und / oder zu veröffentlichen - meist geschieht dies in Form eines elektronischen Katalogs. Konsolidierte Inhalts- und Stammdaten sorgen für Qualitäts- und Rationalisierungseffekte und damit ebenso für die Aufrechterhaltung der Rentabilität.

Durch die Automatisierung sich wiederholender Schritte, die Erweiterung von Routineaufgaben für die Mitarbeiter und verbesserte Lieferantenzugänge können Prozesse deutlich schneller ausgeführt werden. Waren- und Produktgruppenmanagement sowie Ausschreibungsprozesse führen zu attraktiveren Preisen, verbesserter Sicherheit und minimierten Risiken bei der Beschaffung.

Technologie aus Walldorf, Know-how aus Budapest
Bereits im vergangenen Jahr hat sich die ehemalige Creative 4U der ConVista angeschlossen. Beeinflusst durch lange Jahre in Kundenprojekten haben sich die Berater vor allem auf die Konzeption, Realisierung und das Customizing der SAP-Lösung Supplier Relationship Management fokussiert. "Unsere Herangehensweisen und Lösungen haben dazu beigetragen, die Effizienz vieler mittelständischer und großer Unternehmen zu erhöhen“, erklärt Imre Hegedüs, Mitbegründer der Creative 4U und verantwortlich für das Service Portfolio bei der ConVista Hungary. „Durch unsere Erfahrung und das aufgebaute Know-how im Bereich SAP SRM sind wir in der Lage, Kunden bei Aktivitäten wie Scoping Studies, Architektur-Reviews, Voranalysen oder Business Blueprint-Phasen zu unterstützen. Unsere Berater kennen die Prozesse: Von der Vorbereitung über die Implementierung bis zur Wartung. Unser Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf einem Projektmanagement, das in seinem Umfang an die Zeitvorgaben und das Budget unseres Kunden angepasst wird".

Kontakt

ConVista Consulting AG
Im Zollhafen 15/17
D-50678 Köln-Rheinauhafen
Katharina Grygiel
Marketing
Corporate Communications Management

Bilder

Social Media