Konzeption und Nutzerorientierung gehen Hand in Hand

KWP entwickelt individuelles Lehrerportal für Brockhaus
Daniel Krasznai (PresseBox) (Neu-Isenburg, ) KWP, Agentur für digitale Kommunikation, hat gemeinsam mit Brockhaus das Lehrerportal www.brockhaus-der-schulpartner.de entwickelt. "Von der Konzeption, über Design und technische Umsetzung standen Lehrerinnen und Lehrer mit ihren individuellen Anforderungen im Schulalltag im Mittelpunkt des Projektes," fasst Michael Kehm, verantwortlicher Marketingleiter der Marke Brockhaus, das Ziel des Portals zusammen. Das Lehrerportal basiert auf der Open Source Software Drupal und setzt auf ein reduziert-intuitives Design, um Inhalte und deren individuelle Gestaltungsmöglichkeiten in das Zentrum der Nutzung zu stellen. Dabei werden zahlreiche multimediale Informationsinhalte aus dem reichhaltigen Angebot der Brockhaus Wissenswelt, vom Video, über Animationen, Lehrmittel, bis hin zur Enzyklopädie, bereitgestellt. Darüber hinaus können die Pädagogen - ihren Interessen entsprechend - Newsinhalte, wie zum Beispiel Spiegel, GEO oder Financial Times, in die persönlichen Portaleinstellungen übernehmen.

Im Mittelpunkt steht der Nutzer

Das Portal bietet die Möglichkeit aus einer Fülle von Informationen die für sich relevanten zu filtern und zusammenzustellen. Mit dem Portal können sich Lehrerinnen und Lehrer eine individuelle Informationswelt aufbauen. "Uns war wichtig, dass fachliche Inhalte und persönliche Interessen im Portal Hand in Hand gehen: Ein reduziertes, klar strukturiertes Design bildet dafür die Basis," erläutert Daniel Krasznai, Art Director Webdesign von KWP. Gerade Lehrer haben je nach Unterrichtsfach, Bundesland oder Vertretungsplan ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Deshalb lag der Fokus darauf, die fundierten, fachlichen Informationen aus dem Hause Brockhaus, Lehrmaterialien und die zusätzlichen, externen Informationsquellen, mit einem konsequenten Design zu verbinden. "Die Herausforderung ist dabei, individuelle Inhalte wertig miteinander zu verbinden und dadurch etwas neues, eigenständiges entstehen zu lassen," beschreibt Krasznai.

Effiziente Lösungen

Das Portal wurde auf Basis des Content-Management-Frameworks Drupal programmiert. Für dieses Projekt waren vor allem die Time-to-Market und die effiziente Integration in die vorherrschende IT-Infrastruktur ausschlaggebende Faktoren bei der Entscheidung für Drupal. "Gerade bei Projekten mit vielen beteiligten Parteien ist der Einsatz von Systemen, die auf offenen Standards basieren, für KWP wichtig, da Ressourcen zwischen Umsetzungsagentur, interner IT und weiteren Dienstleistern vom Projektmanagement optimal gebündelt werden können," kommentiert Leon Syré, Head of Digital von KWP, die Verwendung des Content-Management-Frameworks. Es fallen keine Lizenzkosten für das Unternehmen an, es findet keine Bindung an einen Anbieter statt, wodurch weitere Parteien zukünftig ohne einen hohen Schulungsaufwand an der Bereicherung des Portals teilhaben können und somit der Total Cost of Ownership für den Kunden deutlich geringer ausfällt.

Der KWP-Philosophie entsprechend ist das Portal ein Informationstool, welches der Nutzer schnell und eigenständig erschließen möchte, um einen individuellen Mehrwert zu erleben. "Der User-Centered-Approach ist deshalb der Ausgangspunkt für unsere Konzeption. Solche Lösungen sind auch für die interne Kommunikation, als Social Intranet oder Knowledge-Management-System, denkbar," erläutert der Experte für Enterprise-Content-Management-Systeme, Leon Syré.

Mit dem Lehrerportal treffen State of the Art Usability und Technologie auf die Qualitätsmarke und das Wissensmanagement von Brockhaus, um Lehrerinnen und Lehrern einen neuartigen Informationspool zu liefern, der sowohl beruflichen Ansprüchen, als auch privaten Interessen gerecht wird.

Kontakt

KWP Interconnected Communications
Dornhofstraße 34
D-63263 Neu-Isenburg
Denise Schröber
Social Media