Endspurt zur FMB 2011 hat begonnen: Zuliefermesse des Maschinenbaus bestens gerüstet

Die Vorbereitungen zur FMB 2011, die vom 9. bis 11. November stattfindet, treten in die heiße Phase ein
Zur FMB 2011 erwartet der Veranstalter 450 Aussteller im Messezentrum Bad Salzuflen. (Foto: Clarion Survey) (PresseBox) (Bielefeld, ) Alle Vorzeichen der Fachmesse der Maschinenbauzulieferer sind äußerst positiv: Die Halle 20 ist komplett ausgebucht und die Zusatzfläche in Halle 21 füllt sich ebenfalls. Veranstalter Clarion Survey, Bielefeld, erwartet 450 Aussteller im Messezentrum Bad Salzuflen.

Die FMB 2011 zeigt die gesamte Bandbreite der Zulieferindustrie anhand von Produkten, Prozessen, Systemen und Dienstleistungen. Kongresse und Sonderprogramme greifen im Kontext der Zuliefermesse die Zukunftsthemen für den Maschinenbau auf - in diesem Jahr vereint unter dem Leitthema "Chefsache Energieeffizienz". Am ersten Messetag zeigt der 3. Mittelstandskongress "Green Production - Chance für den deutschen Maschinenbau" Potenzialfelder und Praxiskonzepte auf, mit denen der deutsche Maschinenbau auf dem Feld der Energie- und Ressourceneffizienz seine Innovationsführerschaft behaupten kann. Die Veranstaltung wird von den Chefredakteuren der Industriemagazine "Scope" und "Handling" moderiert.

Gerald Pörschmann, Geschäftsführer der Initiative OWL Maschinenbau e.V. und Organisator des Kongresses, weiß: "Immer mehr Unternehmen setzen sich bereits mit Green Production auseinander. Umweltschutz durch Ressourcenschonung, kontinuierlich steigende Energiepreise und nicht zuletzt wirtschaftliche Überlegungen führen dazu, dass Green Production immer mehr Priorität erlangt." Der Mittelstandskongress zeigt auf, mit welchen unterschiedlichen Mitteln sich die Reduzierung produktionsbedingter Emissionen erreichen lässt. Nach der Kongresseröffnung durch Hans Jürgen Alt, Clustermanager Produktion NRW und Geschäftsführer VDMA NRW, wird Dr.-Ing. Stefan Breit, Werksleiter Bielefeld der Miele & Cie. KG, in seinem Impulsreferat über Green-Production-Strategien und -Konzepte der produzierenden Industrie berichten. Das Line-up der weiteren Referenten des Nachmittags finden Interessierte auf den Webseiten der FMB unter www.f-mb.com.

Navigationssystem für Energieeffizienz

Als ständiger Bestandteil der FMB fokussiert sich die Energie Arena auf Einsparungspotentiale von Energie im Maschinenbau. Technische Lösungen für höhere Energieeffizienz werden in immer kürzeren Zeitabständen entwickelt. Unabhängig, ob es dabei um Hydrauliköle aus Pflanzenöl, den Einsatz von Leuchtioden (LED), Druckluft unter Nutzung von Abluft oder den Ersatz von Hydraulik- durch Elektroantriebe geht: Die neuen Angebote mit Datenblättern und Beispielrechnungen häufen sich auf den Schreibtischen von Einkauf, Konstruktion und Instandhaltung. Vor diesem Hintergrund bietet eine Messe wie die FMB mit der Energie Arena einen schnellen und kompetenten Überblick.

"Das Thema Energieeffizienz steht ganz oben auf der Agenda von Unternehmen und Politik", erklärt Klaus Meyer, Initiator der Energie Arena und des Energiekongress an den drei Messetagen. Der Geschäftsführer von Energie Impuls OWL e.V., Bielefeld, ist überzeugt, dass die Steigerung der Energieeffizienz bei den Kunden des deutschen Maschinenbaus deutlich an Relevanz gewinnt: "Die Aussteller der FMB müssen damit rechnen, dass sie von den Messebesuchern nach energieeffizienten Komponenten gefragt werden. Technologieanbieter mit dem passenden Angebot werden sich in Zukunft in hohem Maße vom Wettbewerb abgrenzen können und sich damit Wettbewerbsvorteile verschaffen", ist sich Meyer sicher.

Diese Einschätzung teilt auch Joachim Ditsch, Umweltmanagementbeauftragter bei Ninkaplast in Bad Salzuflen und regelmäßiger Besucher der FMB: "Wir suchen ständig nach neuen Techniken und Denkanstößen für die Verbesserung unserer betrieblichen Energieeffizienz. Da eignet sich die FMB hervorragend, zumal sie sprichwörtlich vor der Haustür liegt. Insbesondere der Energie-Arena-Kongress ist ein jährliches Highlight. Ich habe schon viele Ideen von der Messe mit in die Firma genommen und gute, hilfreiche Kontakte geschlossen." In diesem Jahr werden die Besucher mittels des so genannten Effizienz-Navigators noch zielgerichteter zu den energieeffizienten Lösungen der FMB-Aussteller dirigiert.

www.f-mb.com
www.energiearena.de

Kontakt

PH MEYER Wirtschaftsberatung GmbH & Co. KG
Mittelstraße 50
D-33602 Bielefeld
Carsten Krüger
Redaktion
PR Consultant
Anke Wöhler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Clarion Survey GmbH
Veranstalter FMB

Bilder

Social Media