Für alte und neue Standards

Elatec: Vielseitiger RFID-Reader TWN3 Mifare NFC
TWN3-Platine Mifare NFC OEM PCB. Das TWN3 Mifare NFC ist auf kommende E-Payment-Anwendungen mit NFC-Smartphones vorbereitet (PresseBox) (München, ) Elatec RFID Systems bringt ein weiteres Mitglied der Produktfamilie TWN3 auf den Markt. Das RFID-Modul TWN3 Mifare NFC stellt eine Brücke zwischen alten und neuen Funkchipstandards der 13,56-MHz-Klasse dar und bietet Herstellern von Lesegeräten dadurch besondere Flexibilität und Zukunftssicherheit. Durch seine SAM-Unterstützung (Secure Access Module) ist das TWN3 Mifare NFC prädestiniert für Hochsicherheitsanwendungen wie etwa kontaktlose Bezahldienste.

Der neue TWN3-Reader ist NFC-fähig nach ISO 18092. Er ist programmierbar und wahlweise als PCB für den Einbau mit RS232-Anschluss oder als USB-Gerät im externen Gehäuse verfügbar. Er unterstützt die folgenden Transponder von Mifare: Classic 1k und 4k, DESFire EV1, Mini, Plus S, X, Pro X, SmartMX, Ultralight und Ultralight C. Weitere ISO14443A-Transponder wären Legic Advant, SLE44R35 und SLE66Rxx. Dazu kommen die ISO14443B-Transponder Calypso, CEPAS, Moneo sowie SRI512, SRT512, SRI4K, SRIX4K und Sony FeliCa.

Bereit für neue RFID-Anwendungen

"Der Wechsel zu einem anderen Chipkartenstandard ist normalerweise nur machbar, wenn in einer Übergangszeit alter und neuer Chip gelesen werden können - mit diesem Board haben Lesegerätehersteller damit kein Problem", erklärt Stefan Haertel, Department Director RFID bei Elatec. "Doch das TWN3 Mifare NFC kann noch mehr. Der dieses Jahr beginnende Rollout von NFC-fähigen Mobiltelefonen wird sehr bald zahlreiche Applikationen hervorbringen, in denen Telefone die Aufgaben von Chipkarten übernehmen, wie etwa Türöffner, Fahrschein oder Zahlungsmittel. Unser Reader-Modul ist Teil dieser neuen Nahfunkwelt."

Kontakt

Elatec GmbH
Zeppelinstraße 1
D-82178 Puchheim
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Rosen Georgiev
Marketing Manager

Bilder

Social Media