29.09.2011, Workshop: Das IT-Notfallhandbuch - Nicht ob, sondern wie!

(PresseBox) (Erlangen-Tennenlohe, ) Das Thema ist aktueller denn je!

"IT-Notfallmanagement" ist auch 2011 wieder eines der Themen auf der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg.

Nur 30 % aller klein- und mittelständischen Unternehmen haben ein IT-Notfallhandbuch oder besitzen ein IT-Notfallmanagementsystem (Quelle: ECC, KMU Online-Umfrage zur IT-Sicherheit, 2009).

Erschreckend, in Anbetracht der Tatsache, dass bereits das Risikomanagement ein solches fordert. Ein Versäumnis also, das zur persönlichen Haftung der Geschäftsleitung führen kann. Dokumentation und IT sollten stets in einem Atemzug genannt werden. Auch wenn sich dies vermeintlich widerspricht, wie so mancher Techniker erklärt. Wer sich einmal das Kapitel IT-Notfallmanagement im BSI-Grundschutz-Handbuch angeschaut hat, fängt meist gar nicht erst damit an: Erschlagen und resigniert wird der wichtige Todo-Eintrag "IT-Notfallhandbuch erstellen" dann erneut verschoben.

Es geht also nicht um das "Ob", sondern um das "Wie". Im Workshop gehen wir die ersten Schritte gemeinsam. Wir schaffen den roten Faden, an dem Sie sich anschließend im Unternehmen weiter orientieren können. Entlang dem BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement zeigen wir Ihnen eine schlanke Lösung. Anhand von Beispielen erhalten Sie Entscheidungshilfen für Ihr eigenes Vorgehen.

Zielgruppe:

Firmeninhaber, Geschäftsführer, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte und Anwendungsentwickler.

Inhalte:

- Definition - Was ist ein Notfall?
- IT-Notfallmanagement
- Organisation
- Prozesse
- Notfalltools
- Notfallvorsorge

Datum:

Do, 29.09.2011

Zeit:

14:00 Uhr - 18:30 Uhr

Ort:

Software Ring eG Am Weichselgarten 7 91058 Erlangen-Tennenlohe

Kosten:

195,- € pro Teilnehmer 100,- € SWR-Mitglieder

Leitung:

Dr. Marion Herrmann (Geschäftsführerin der Datenschutz Symbiose GmbH, Bayreuth)

Anmeldeschluss:

Mo, 26.09.2011 (12:00)

Kontakt

Software Ring eG
Löwenberger Straße 50
D-90475 Nürnberg
Social Media