Daxten ist Value Added Reseller für mobile Mikro-Rechenzentren von Elliptical Mobile Solutions

Daxten erweitert Lösungsportfolio um mobile Mikro-Rechenzentren mit kleinstem Formfaktor.
Das selbstfahrene Chassis des C-3 SPEAR Mikro-Rechenzentrums eignet sich zur Aufstellung an jedem Ort im Innen- oder Außenbereich. (PresseBox) (Berlin, ) Elliptical Mobile Solutions (EMS), ein innovativer Hersteller von modularen Mikro-Rechenzentren, und Daxten, ein führender Anbieter für Lösungen zur energetischen Optimierung von RZ-Infrastrukturen, geben die Unterzeichnung eines EMEA-weiten VAR-Abkommens bekannt. Ab sofort bietet Daxten alle hinsichtlich Kühlung und Energieversorgung autonom zu betreibenden Mikro-Rechenzentren der R.A.S.E.R.-, R.A.S.E.R. HD- und C3-S.P.E.A.R.-Klasse von EMS an. Mit der Technologie steht Rechenzentrumsbetreibern erstmalig ein noch kleinerer Formfaktor als bei Container-Datacentern zur kontinuierlichen und immer punktgenauen Kapazitätsplanung „on demand“ zur Verfügung. Das Alleinstellungsmerkmal der EMS-Lösungen beruht auf dem bis dato konkurrenzlos niedrigen Aufwand für Planung, Konfiguration, Implementierung und Wartung. Gegenüber traditionellen Rechenzentren (TDC) mit vergleichbarer Leistungskapazität ist der Platzbedarf der modular zu erweiternden EMS-Bausteine um bis zu 75 Prozent geringer. Zusammengenommen mit enormen Effizienzvorteilen bei der Kühlung und beim Energieverbrauch sind die TCO insgesamt bis zu 50% geringer als bei TDC. Alle diese Faktoren haben sicherlich auch den Ausschlag dafür gegeben, dass EMS von HP jüngst in ihr AllianceOne-Programm aufgenommen worden ist. Die über diese Kooperation bereitgestellten Ressourcen erlauben es EMS und seinem Partner Daxten, noch schneller auf Kundenanforderungen zu reagieren und ihnen schlüsselfertige und perfekt auf den jeweiligen Bedarf abgestimmte Lösungen, bestehend aus in den Mikro-Rechenzentren integrierten Servern, Storage-, Netzwerk- und Software-Systemen, anzubieten.

„Mit Daxten haben wir einen starken und über Europa hinaus bekannten Partner für den Vertrieb unserer EMS Mikrorechenzentren gewinnen können, der über eine immense Erfahrung im IT-Projektgeschäft verfügt und Zugang zu allen wichtigen strategischen Kunden im Rechenzentrumsumfeld hat, die nun auch von den vielen Vorzügen unserer Technologie profitieren können“, so Don Kennedy, Senior Vice Pesident International Sales von Elliptical Mobile Solutions. „Gezielt wird das Daxten-Team mit seinen Fachhändlern diesem hochkarätigen Kundenkreis aufzeigen, wie Problemen mit räumlicher Rechenzentrumskapazität sowie mangelnder Flexibilität und Effizienz bei der Planung, Konfiguration, beim Betrieb und bei Erweiterungen der Garaus gemacht werden kann und wie sich die enormen Betriebskosten und TCO gegenüber konventionell betriebenen Rechenzentrum mehr als halbieren lassen.“

„Dank der Partnerschaft mit EMS haben wir nun auch Komplettlösungen zur schnellen und einfachen Errichtung von neuen sowie für die Erweiterung von bestehenden Rechenzentren jeder Größe und TIER-Klasse im Angebot“, so Chad Rislov, Managing Director und Gründer von Daxten. „Damit weiten wir unser Engagement, Know how und Lösungsportfolio für energie- und kostenoptimierte RZ-Umgebungen in den Bereichen Airflow-Management und Kühlung nun auch konsequent auf den gesamten Facility-Sektor aus. Unsere Fachhandelspartner und Kunden können wir so für jede Phase der Planung, Ausstattung und Optimierung einer RZ-Umgebung mit den besten Servicedienstleistungen und die energieeffizientesten und wirtschaftlichsten Produkte versorgen.“

Neu übernommen ins Daxten-Portfolio ist das EMS Mikrorechenzentrum namens R.A.S.E.R. (Relocatable Adaptive Suspension Equipment Rack): Dabei handelt es sich um ein metallumwandetes Rack-Chassis, das bei einer Standard-Abmessung 42 Höheneinheiten (36HE horizontal und 6HE vertikal) mit einer Kapazität von 12 kW (mit integriertem Luftkühlungskreislauf) bietet. Für hochdichte Umgebungen ist das jüngst vorgestellte R.A.S.E.R. HD erhältlich, das für Leistungsbereiche zwischen 20 und 80kW ausgelegt ist. Die Komponenten-Bestückung der 42HE ist frei wählbar und bietet Servern, Storage, Netzwerkswitchen, USVen, KVM-Switchen, PDUs, Routern u.v.m. Platz. Das R.A.S.E.R. kann entweder autonom als vollständiges Mikro-Rechenzentrum, im Verbund von mehreren Einheiten bis hin zu einem Rechenzentrums-Pod mit mehr als 200 Einheiten betrieben und Modul für Modul beständig weiter ausgebaut werden. Die Architektur kann je nach Anforderung gemäß den Klassen TIER I bis IV aufgesetzt werden. Dabei ist die Lösung weitestgehend anspruchslos: Das heißt, sie erfüllt die NEMA4 (IP54)-Schutzklasse und lässt sich daher in jede räumliche Umgebung sowie mit Einschränkungen im Außenbereich integrieren. Für die Inbetriebnahme sind lediglich ein Netzwerk- und Stromanschluss erforderlich.

Anwender profitieren darüber hinaus von erheblichen Einsparpotenzialen hinsichtlich Planung, Bau, Implementierung, Betriebs- und Energiekosten sowie im Hinblick auf Stellfläche und Relokations- und Wiederverwendungsmöglichkeiten. Die Zeitspanne von nur acht Wochen für die vollständige Planung und Bestückung bis hin zur Inbetriebnahme eines Mikro-Rechenzentrums ist noch wesentlich geringer als die bei Container-Rechenzentren. Entsprechend niedriger fallen auch die TCO aus, die im Vergleich zu konventionellen Rechenzentren und Serverräumen bei gleicher Leistung um mehr als 50 Prozent geringer sind.

Als weitere Variante des mobilen R.A.S.E.R. Mikro-Rechenzentrums ist das C3-S.P.E.A.R. (Climate-Controlled Campus Self-Propelled Electronic Adaptable Rack) erhältlich. Zur freien Hardware-Bestückung stehen hier 24 Höheneinheiten zur Verfügung. Die Kühlungskapazität liegt bei 2,5 kW oder 6kW – je nachdem, ob ein einfacher oder dualer Kühlungskreislauf gewünscht wird. Das in zwei Versionen lieferbare C-3 S.P.E.A.R. kommt entweder im Innen- oder Außenbereich zum Einsatz. Ausgelegt gemäß der NEMA12 (IP52)-Schutzklasse bietet es im Innenraum Schutz vor Staub und Feuchtigkeit. Beim Außeneinsatz schützt ein modifiziertes Rack-Chassis, das den NEMA4 (IP56)-Standard erfüllt, die integrierte Hardware wirkungsvoll vor Schmutz, Wind, Regen, Eis und hoher Luftfeuchtigkeit. Beide Versionen sind mit einem selbstfahrenden Chassis mit patentiertem Stoß-, Bewegungs- und Vibrations-Dämpfungssystem namens "In Motion Engineering" ausgestattet, um das C3-S.P.E.A.R einfach an jeden gewünschten Ort zu bewegen und aufstellen zu können.

Alle EMS-Lösungen sind per sofort über Daxten zu beziehen. Weitere Informationen zur Technologie und zu Preisen erhalten Sie unter www.daxten.de, info.de@daxten.com oder telefonisch über + 49 (0)30 8595 37-0.


Ansprechpartner für die Presse

Mehr Informationen erhalten Sie von Jörg Poschen bei der Daxten GmbH in Berlin. Sie erreichen ihn telefonisch im Head Office: 030-859537-0, Home Office: 0521-38377-60 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com.

Kontakt

DAXTEN GmbH
Industriestr. 30
D-12099 Berlin
Jörg Poschen
Senior Marketing Manager Central Europe

Bilder

Social Media