IAS verbindet ihre Software CANIAS ERP mit Business-Intelligence-Lösung Pentaho

Die direkte Anbindung von Pentaho an CANIAS ERP erschließt Unternehmen neue Potenziale bei der Nutzung von Business Intelligence als Entscheidungsgrundlage und Steuerungsmöglichkeit
Anna Seel, Marketing- und PR-Managerin der IAS GmbH (PresseBox) (Karlsruhe, ) Die Karlsruher IAS GmbH hat die Open-Source-Business-Intelligence-Lösung Pentaho an ihre Software CANIAS ERP angebunden. Relevante Unternehmenskennzahlen werden dadurch aufbereitet und vielfältige Analysen erstellt. Anwender aus Management und Controlling können diese in Form von Grafiken, Diagrammen und Berichten als Entscheidungsgrundlage für die Unternehmenssteuerung nutzen. Gleichzeitig ist durch die direkte Anbindung von Pentaho an CANIAS ERP die konsequente Fortführung und Nutzung der Daten sichergestellt.

Eine Studie der FH Dortmund zum Thema Business Intelligence (BI) für Reporting und Planung im Mittelstand dokumentiert, dass mangelnde Datenqualität und fehlende Daten aus Vorsystemen Business-Intelligence-Lösungen oftmals hemmen. Die Erfahrung der IAS hat gezeigt, dass ERP-Anwender statistisch betrachtet lediglich sieben bis zehn Prozent der Datenbestände aus einer Datenbank benötigen, um eine bestimmte Analyse zu erstellen. IAS extrahiert die Daten aus CANIAS ERP, die für die konkret geforderte Analyse notwendig sind und zusätzliche Daten, welche die bestellte Analyse sinnvoll ergänzen. Dadurch wird den Anwendern ein Mehrwert in Form erweiterter Auswertungsmöglichkeiten geboten. Das Unternehmen übernimmt auch die Anlage des entsprechenden Daten-Cubes, die Erstellung des gewünschten Datenextraktes und seine Übergabe über eine Schnittstelle an das BI-Tool Pentaho. Die Extrahierung läuft oftmals als automatisierter Batch-Prozess im Hintergrund und muss nicht erst durch die User angestoßen werden. Über die intuitiv steuerbare Oberfläche des BI-Tools Pentaho sind auch Nutzer ohne IT-Fachwissen in der Lage, innerhalb der Struktur der Metadaten Analysen frei zu gestalten und anzupassen. Da ein und derselbe Daten-Cube viele unterschiedliche Auswertungen erlaubt, können Benutzer je nach Problemstellung und Zielsetzung diverse Analysen anfertigen.

Anna Seel, Marketing- und PR-Managerin bei der IAS, umreißt die Bedeutung von Business Intelligence für Unternehmen: „Die Entscheider haben erkannt, dass Business Intelligence große Potenziale bietet. Dennoch nutzen nicht alle Unternehmen Business-Intelligence-Lösungen. Diese Zurückhaltung ist häufig dem Umstand geschuldet, dass zahlreiche BI-Lösungen immer noch an mangelnder Datenqualität und schlechter Interaktion mit dem ERP-System leiden. Die Verbindung von CANIAS ERP und Pentaho erlaubt eine umfassende Informationsversorgung und arbeitet für alle Nutzer transparent: So sorgt die IAS mit CANIAS ERP für die Qualität des Dateninputs und Pentaho für eine zielgerichtete Aufbereitung und Darstellung der Daten für die Analyse. Durch den umfangreichen Support der IAS wird der erfolgreiche Einsatz von Business Intelligence nachhaltig gesichert. IAS liefert nicht nur die Datenbasis, sondern bietet auch die vollständige technische Anbindung der BI-Suite Pentaho an ihre ERP-Software CANIAS. Die Anwender werden sowohl in CANIAS als auch im angebundenen BI-Tool Pentaho geschult. Dieser Know-how-Transfer aus einer Hand bewerkstelligt, dass unsere Kunden Business Intelligence nahtlos in ihre Prozesse einbinden.“

Weiterführende Informationen zum Zusammenspiel von CANIAS ERP und Pentaho können unter http://www.caniaserp.de/... abgerufen werden.

Kontakt

Industrial Application Software GmbH
Kriegsstraße 100
D-76133 Karlsruhe
Anna Seel
IAS GmbH
ML

Bilder

Social Media