Jenoptik stellt neuen, weltweit kleinsten 1550 nm Laser-Entfernungsmesser vor

Auf der Messe DSEi in London zeigt die Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme erstmals den neuen DLEM SR / Er misst Entfernungen von mehr als 1.500 Metern bis auf den Meter genau und wiegt dabei weniger als 40 Gramm
(PresseBox) (Jena, ) Den neuen Laser-Entfernungsmesser und weitere Produkte der Sparte Verteidigung & Zivile Systeme zeigt Jenoptik vom 13. bis 16. September auf der Defence & Security Equipment international (DSEi) in London, einem der wichtigsten Branchentreffen.

Der augensicher arbeitende Entfernungsmesser ist so kompakt, dass er hinter einer Visitenkarte versteckt werden könnte. Er misst zuverlässig bis zu einer Reichweite von typischerweise 1.500 Metern und weist eine konstant hohe Messgenauigkeit auch bei großen Temperaturschwankungen zwischen minus 40 und plus 75 Grad Celsius aus. Ein spezielles Messverfahren mit Laserpulsen niedriger Energie ermöglicht exakte Messergebnisse auch unter eingeschränkten Sichtbedingungen, zum Beispiel bei Nebel, Regen oder Schneefall. Gleichzeitig können auch Ziele mit hoher Reflektivität, zum Beispiel Tripel-Prismen, mit ebenso großer Genauigkeit gemessen werden.

Die kompakte Bauweise und die hervorragenden Messeigenschaften ermöglichen eine leichte Integration des Laserentfernungsmessers in handgehaltene Systeme für militärische Anwendungen, insbesondere für optronische Aufklärungstechnik. Das "short range" DLEM SR ist das aktuell kleinste Familienmitglied der bewährten Serie von DLEM Diodenlaser-Entfernungsmessern unterschiedlicher Leistung für ein breites Spektrum an militärischen Anwendungen, das neben weiteren Produkten der Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme im September auf der Messe in London gezeigt wird.

Sie finden Jenoptik am Stand S6-220 im Bereich des "German Pavilion".

Kontakt

JENOPTIK-KONZERN
Carl-Zeiß-Straße 1
D-07743 Jena
Achim Zimmermann
JENOPTIK
Defense & Civil Systems Marketing
Katrin Lauterbach
JENOPTK AG
Pressesprecherin
Social Media