Neue Tandem-Gasdruckfedern GST-40: Erfolgreiche Team-Arbeit

40 mm Zylinderdurchmesser sowie Hübe zwischen 50 und 400 mm: ACE Tandem-Gasfedern unterstützen Handkräfte bei schweren Klappen und Hauben, Foto: ACE Stoßdämpfer GmbH (PresseBox) (Langenfeld, ) Der Mensch ist seit jeher darauf aus, Arbeiten so leicht wie möglich zu verrichten. So unterstützten in der Antike Seilzüge die Handkraft von Arbeitern zur Leistungsoptimierung. Längst sind solche einfachen Maschinen überholt und durch effizientere ersetzt. Heute helfen u. a. Maschinenelemente wie Gasdruckfedern den Menschen beim Öffnen und Schließen von Hauben, Klappen und Luken. Sind diese Vorrichtungen größer und schwerer, erwies sich bislang der Schließvorgang als limitierender Faktor. Dieses Problem hat die ACE Stoßdämpfer GmbH aus Langenfeld durch eine einfache wie intelligente Kombination bestehender Maschinenelemente gelöst. Entstanden ist die Tandem-Gasdruckfeder GST-40.

Elektro-Fahrräder sind momentan der gängigste Weg, sich das Radfahren zu erleichtern. Und wer ohne Motor seine Kräfte sparen will, wählt einen Partner und ein Tandem, um sich zudem noch eines gemeinschaftlichen Erlebnisses zu erfreuen. Erleichtert auf dem Zweirad in der Regel der Leistungsstärkere seinem Partner dann das Treten, so ist bei den von ACE auf der MOTEK 2011 präsentierten Tandem-Gasdruckfedern ein schwächerer Part dafür vorgesehen, einem außen stehenden Dritten zu helfen. Um dies zu verstehen, muss man sich die Ausgangssituation beim Öffnen einer Klappe oder Luke aus der Horizontalen vergegenwärtigen: Zu Beginn des Vorgangs ist der Schwerpunkt am weitesten vom Drehpunkt entfernt - in der Senkrechten liegt er hingegen direkt am Drehpunkt. Damit nimmt die benötigte Ausschubkraft entlang des Weges immer weiter ab. So ist das Halten einer Einkaufstüte in der Waagerechten auch deutlich schwerer als direkt am Körper. In diesem konkreten Fall der Entwicklung von Tandem-Gasfedern trat beim Schließen großer Klappen mit konventionellen Gasfedern stets das Problem auf, dass die große Ausschubkraft zu Beginn des Schließens der Luke per Hand überwunden werden musste. Deshalb galt: Je größer das Gewicht der Klappe und je stärker die Gasdruckfeder, desto höher die Schließkräfte und unhandlicher die Bedienung. Irgendwann war diese mit den bekannten, stickstoffbefüllten Maschinenelementen nicht mehr zu bewerkstelligen.

Nimm zwei

Der Konstruktions-Clou der neuen wartungsfreien und einbaufertigen Maschinenelemente ist, dass zwei Gasdruckfedern mit unterschiedlichen Ausschubkräften in Reihe geschaltet sind. Die stärkere übernimmt beim Öffnen den ersten, schwereren Teil des Weges, die zweite den leichteren letzten. Beim Schließen verläuft der Weg umgekehrt, so dass nur eine deutlich reduzierte Ausschubkraft zu überwinden ist. So verfügt beim Typ GST-40-50-150

zum Beispiel die stärkere über eine Kraft von 2.500 N, während die kleinere nur einen Wert von 900 N aufweist. Damit ermöglicht die zweigeteilte, abgestufte Kennlinie ein einfaches Öffnen und vor allem Schließen von großen, schweren Klappen und Luken. Unterstützt wird diese Tatsache dadurch, dass die individuell mit Stickstoff befüllten innovativen Maschinenelemente über eine hohe Anfangs- und geringe Endkraft verfügen.

Entsprungen aus einer für ACE typischen Kooperationsarbeit mit einem Kunden, liegen die neuen Tandem-Gasdruckfedern bei der jetzigen Markteinführung serienmäßig in sieben verschieden Hubkombinationen vor. Der Zylinderdurchmesser aller dieser Typen beträgt jeweils 40 mm. Die Hübe der ersten Tandemkomponente liegen zwischen 50 und 70 mm, während die der zweiten von 100 bis zu 400 mm reichen. Dies führt im ausgefahrenen Zustand beim leistungsstärksten Typ zu einer Länge von über einem Meter. Weitere Ausführungen hält ACE als Partner für Dämpfungslösungen aller Art auf Anfrage bereit oder entwickelt sie sogar neu, zumal die Federn darauf angelegt sind, individuell an die Anforderungen der Kunden angepasst zu werden. Aus diesem Grund sind nicht nur andere Hübe als die oben genannten möglich. Auch Sonderlängen, -dichtungen, -anschlüsse oder die Berücksichtigung anderer Wünsche sind realisierbar. So können auch die bislang vorliegenden Ausschubkräfte von maximal 5.000 N in besonders "schweren" Fällen überschritten werden. Zudem liefert ACE auf Bestellung diese Modelle auch in einer V4A-Edelstahlausführung, wodurch sie selbst den hygienischen Anforderungen der Lebensmittelindustrie oder Medizintechnik entsprechen. Als weitere Serviceleistung haben die Langenfelder, wie bei all ihren Produkten, darauf geachtet, dass die Integration in bestehende oder neue Konstruktionen durch eine Vielzahl passender Anschlussteile einfach vonstatten geht. Denn auch bei Geschäftsbeziehungen geht es als Tandem leichter.

Motek 2011 in Stuttgart: ACE Stoßdämpfer GmbH 10. bis 13. Oktober 2011 in Halle 1, Stand 1426. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt

ACE Stoßdämpfer GmbH
Albert-Einstein-Str. 15
D-40764 Langenfeld
Telefon: +49 2173922610
Robert Timmerberg
Geschäftsführender Gesellschafter

Bilder

Social Media