ADLINK Technology stellt multifunktionale 3 HE CompactPCI® PlusIO-kompatible Blade-Rechner mit IPMI- und TPM-Support vor

Die cPCI-3970 Serie ist mit einem Intel® Core(TM) i7 Prozessor der zweiten Generation sowie einem QM67 PCH ausgerüstet
ADLINK Technology stellt multifunktionale 3 HE CompactPCI® PlusIO-kompatible Blade-Rechner mit IPMI- und TPM-Support vor (PresseBox) (Duesseldorf, ) ADLINK Technology, Anbieter hochwertiger Industrial-Rechnerkomponenten, bringt mit der cPCI-3970 Serie das erste 3 HE CompactPCI PlusIO-kompatible Prozessor-Blade seines Produktportfolios auf den Markt, das serielle High-Speed Punkt-zu-Punkt Verbindungen unterstützt. Die cPCI-3970 Serie ist mit den neuesten Quad- und Dual-Core Intel® i7/i5-Prozessoren der zweiten Generation mit ECC-Memory-Support sowie einem Intel® QM67 Platform Controller Hub (PCH) ausgestattet. Die leistungsfähigen Blades eignen sich insbesondere für Anwendungen in den Bereichen Industriesteuerung und Automatisierung, Transportwesen sowie Medizintechnik, wenn hohe Grafikleistung, ECC-Memory und High-Speed I/O-Verbindungen benötigt werden.

Die cPCI-3970 Serie ist in zwei Blade-Ausführungen erhältlich, die das gleiche elektrische und mechanische Design aufweisen: Das cPCI-3970 Blade ist mit hartmetrischen (HM) Steckverbindern ausgerüstet. Die Version cPCI-3971 ist voll kompatibel mit PICMG 2.30. Sie ist mit einem geschirmten Ultra-Hard-Metric (UHM) J2-Steckverbinder ausgerüstet, der Datentransfer-Geschwindigkeiten von 5 Gb/s erlaubt. Beide Produkte sind pinkompatibel mit CompactPCI PlusIO und unterstützen PCI Express Gen2 x4, drei SATA-Ports, drei USB 2.0 Ports sowie zwei Gigabit Ethernet Ports am J2-Steckverbinder.

"ADLINKs cPCI-3970 Serie bietet eine hervorragende Rechenleistung pro Watt und ist auf maximale Interoperabilität, Erweiterbarkeit und Flexibilität ausgelegt", sagt Eric Kao, Leiter von ADLINKs Modular Computing Product Center. "Die Kompatibilität des cPCI-3971 Blades zu CompactPCI PlusIO stellt sicher, dass es auch elektrisch und mechanisch rückwärts kompatibel zum CompactPCI-Standard ist. Sie bietet damit einen einfachen Weg, um den älteren, parallelen CompactPCI Bus auf moderne, serielle High-Speed-Schnittstellen aufzurüsten. Der Blade-Rechner kann an hybriden Backplanes eingesetzt werden, die den älteren 32-bit/33 MHz CompactPCI-Bus für existierende CompactPCI-Peripheriebaugruppen ebenso bedienen, wie moderne, serielle Punkt-zu-Punkt High-Speed-Verbindungen. Die cPCI-3970 Serie ist hervorragend geeignet, die Anforderungen moderner Embedded-Anwendungen zu erfüllen."

ADLINKs cPCI-3970 Serie ist mit einem Intel® Core(TM) i7 Prozessor der zweiten Generation sowie einem QM67 PCH ausgerüstet. Diese leistungsfähige Kombination bietet integrierte HD-Grafik, intelligente Multitasking-Eigenschaften und verbesserte Energieeffizienz. Durch die Unterstützung der Intel® Hyper-Threading Technologie und der Intel® Turbo Boost Technologie 2.0 werden die Ressourcen bestmöglich ausgenutzt, indem gleichzeitig mehrere Threads pro Kern laufen und der Prozessortakt dynamisch an die momentane Auslastung angepasst wird", erläuterte Matt Langman, Marketingleiter von Intels Embedded Computing Division.

Die cPCI-3970 Serie ist ein 3 HE CompactPCI Blade mit umfangreichen Funktionen für verschiedene Anwendungen. Die Karte kann sowohl als Master im System-Slot als auch als Standalone-Blade in einem Peripherie-Slot betrieben werden. Die cPCI-3970 Serie ist kompatibel zur PICMG 2.9 Spezifikation und unterstützt die auf dem Intelligent Platform Management Interface (IPMI) basierenden Management-Funktionen ebenso, wie die Überwachung von Hardware-Parametern wie CPU- und System-Temperatur, DC-Spannungen und den Status der Spannungsversorgung. Ausgestattet mit verschiedenen Riser-Cards und ergänzt um ein Rear Transition Modul (RTM) stellt die cPCI-3970 Serie vielfältige I/O-Schnittstellen zur Verfügung. Dazu gehören bis zu zwei DisplayPort/DVI/HDMI, vier serielle Ports, vier SATA-Ports, fünf USB 2.0-Ports, vier GbE-Ports, PS/2 für Tastatur und Maus, Audio-Ports sowie ein PMC/XMC-Platz für flexible Erweiterungen. Um einen effizienten, Hardware basierten Schutz der Daten zu gewähren, wird Trusted Platform Module (TPM 1.2) unterstützt.

Die cPCI-3970 Serie unterstützt bis zu zwei Dual-Mode DisplayPorts für zwei unabhängige digitale Display-Ausgänge. Ein Display-Port ermöglicht mittels passiver Adapterkabel Single-Link DVI oder HDMI. Analoges VGA ist über ein aktives Adapterkabel möglich. Wenn ein ADLINK XMC-G460 Grafikmodul im XMC-Platz installiert wird, unterstützt die cPCI-3970 Serie bis zu vier unabhängige Display-Ausgänge. Zu den von der Serie unterstützten Speicher-Schnittstellen gehören ein SATA 6 Gb/s Direktstecker für einen 2,5 Zoll HDD-/SSD-Speicher, ein CompactFlash-Sockel, ein CFast-Sockel sowie drei SATA-Ports auf dem Rear Transition Modul (RTM) mit Unterstützung von RAID 0/1/5/10.

Als Betriebssysteme für die cPCI-3970 Serie stehen Microsoft Windows® XP, Microsoft Windows® 7, RedHat Enterprise Linux 6 und VxWorks zur Verfügung.

Weitere Informationen über die ADLINK CompactPCI Produkte finden Sie unter http://www.adlinktech.com/....

Kontakt

ADLINK Technology GmbH
Hans-Thoma-Str. 11
D-68163 Mannheim

Bilder

Social Media