CODE_n: CeBIT fördert Innovationen

Neuer internationaler Wettbewerb für IT-basierte Geschäftsmodelle
(PresseBox) (Hannover/Berlin, ) Die CeBIT fördert Innovationen und präsentiert vom 6. bis 10. März 2012 die 50 kreativsten Nachwuchsunternehmer der digitalen Welt. Am 14. September 2011 startete die von der GFT Technologies AG, führender Anbieter für innovative IT-Lösungen, initiierte Initiative "CODE_n". Ziel der Initiative ist es, weltweit die innovativsten Nachwuchsunternehmen, die neue Geschäftsmodelle für das Internet oder für mobile Endgeräte entwickeln, zu finden und zu fördern. Neben dem Pioniergeist der einzelnen Unternehmer will CODE_n zeigen, wie stark IT-Innovationen heute unser Privat- und Wirtschaftsleben prägen.

Strategische Partner von CODE_n sind die Deutsche Messe, Ernst & Young, Fujitsu Technology Solutions und der BITKOM. Als weiterer Kooperationspartner unterstützt das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) die Initiative.

Der CODE_n12 Global Innovation Contest sucht neue, kreative Lösungen im Web- und IT-Bereich. Die 50 vielversprechendsten Unternehmen präsentiert CODE_n im Rahmen eines spektakulären Auftritts auf der CeBIT 2012. Der Wettbewerb steht unter dem Motto "Shaping Mobile Life". Eigens für CODE_n12 gestalten der Künstler Tobias Rehberger und der Architekt Jürgen Maier H. eine Themenwelt in Halle 16.

CODE _n verleiht auf der CeBIT 2012 zudem den CODE_n12 Award. Der Preis zeichnet das Unternehmen mit der herausragendsten, neuartigen Geschäftsidee im Web- und IT-Bereich aus und ist mit 25 000 Euro dotiert. Der Gewinner des Awards wird darüber hinaus zwei Jahre lang von führenden Managern der Partner gecoacht. Einsendeschluss für die Bewerbungen zum CODE_n12 Global Innovation Contest ist der 30. November 2011. Der Onlinefragebogen ist verfügbar unter www.code-n.de.

"Gute Ideen entstehen überall. Sie brauchen aber Freunde, kritischen Austausch und die nötige Förderung, damit sich daraus auch attraktive Geschäftsmodelle entwickeln", erklärte Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender der GFT Technologies AG und Initiator von CODE_n. "IT-Innovationen sind ein globales Thema. Sie können überall auf der Welt entstehen und weltweit erfolgreich sein. Deutschland als der führende Technologiestandort muss Flagge zeigen und IT-Innovationen fördern und entwickeln. Mit CODE_n schaffen wir die Plattform dafür."

Jürgen Mayer H. und Tobias Rehberger gestalten die CODE_n Präsentation auf der CeBIT 2012

Die Deutsche Messe, strategischer Partner von CODE_n, unterstreicht mit ihrem Engagement den Anspruch der CeBIT als weltweit führendes ITK-Ereignis. "Die Initiative CODE_n ist das ideale Event, um den Charakter der CeBIT als Brennglas der geballten weltweiten Innovation der digitalen Wirtschaft herauszustellen", sagte Ernst Raue, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG. "So viel neues und erfolgreiches Denken gebündelt in einer Präsentation sucht auf der ganzen Welt seinesgleichen." Um dem innovativen ITK-Nachwuchs den passenden Rahmen zu geben, schafft die CeBIT einen Erlebnisraum für Aussteller und Besucher. Statt der üblichen Messestände gestalten der Künstler Tobias Rehberger und der Architekt Jürgen Mayer H. eine spektakuläre Landschaft für Interaktion und Inspiration. Erste Einsichten in ihre Pläne gewähren Rehberger und Mayer H., die bei CODE_n als künstlerisch Verantwortliche fungieren, voraussichtlich im November. Rehberger erhielt bei der Biennale 2009 den Goldenen Löwen für sein Werk "Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen". J. MAYER H. Architekten entwarfen unter anderem den kürzlich eingeweihten "Metropol Parasol" in Sevilla.

CODE_n12 Award: Jury aus renommierten Köpfen unterschiedlicher Disziplinen

Die finale Auswahl der 50 Unternehmer, die ihre Lösungen auf der CeBIT präsentieren, sowie des Siegers des CODE_n12 Awards obliegt einer prominent besetzten Jury aus IT-Spezialisten, Top-Managern und Querdenkern. Unter anderem werden Prof. Peter Weibel, Leiter des ZKM, und XING-Gründer Lars Hinrichs der Jury angehören. Mit seinem technologischen Know-how bringt sich Fujitsu Technology Solutions maßgeblich in die Sichtung und Auswahl der eingereichten Lösungen ein. "Als weltweit tätiger Anbieter ITK-basierter Lösungen wissen wir um die große Innovationskraft, die in vielen kleinen Start-ups schlummert", meinte Gisela Strnad, Senior Director Marketing, Communication und Public Affairs Germany GR GE MKT bei Fujitsu Technology Solutions. "Wir freuen uns, als einer der Partner von CODE_n dieses Potenzial mit zu entdecken und auf diese Weise neuen Technologien und Geschäftsmodellen im Internet und im Mobile-Business den Weg zu ebnen - und so die Idee einer immer mobileren Gesellschaft nach vorne zu bringen."

Innovationsbeschleunigung durch Business-Beratung

Ernst & Young wird im Rahmen von CODE_n den vielversprechenden Web- und IT-Start-ups bei der Feinjustierung ihres Geschäftsmodells zur Seite stehen. "Gute Ideen sind wichtig, aber ohne einen starken Businessplan sind sie nahezu wertlos", erklärte Gerhard Müller, Partner der Beratungsgesellschaft Ernst & Young. "Wir stellen immer wieder fest, dass Innovationen der Durchbruch verwehrt bleibt, weil das betriebswirtschaftliche Know-how hinter dem kreativen und technologischen zurückfällt."

Auch der Branchenverband BITKOM unterstützt CODE_n. "Die weltweit erfolgreichen Geschäftsmodelle für Web und Mobile entstehen seit einigen Jahren mehrheitlich in den USA und Israel. Dabei ist auch die deutsche IT-Branche hoch innovativ. Zum Durchbruch fehlt den hiesigen kreativen Newcomern aber oft die Wachstumsgeschwindigkeit. Ein Exzellenz-Netzwerk wie CODE_n ist der richtige Ansatz, ihnen auf der Zielgerade zum internationalen Erfolg die nötigen Flügel zu verleihen", sagte Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM.

Über CODE_n

CODE_n ist eine internationale Initiative für frische Ideen im Web- und IT-Bereich. Ziel des Netzwerks ist es, die findigsten Köpfe der Branche und ihre Ideen miteinander in Dialog zu bringen, kontinuierlich zu fördern und in diesem Kraftfeld Innovationen anzuregen und zu beschleunigen. CODE_n steht dabei für "Code of the New", die DNA der Innovation. Initiator ist GFT Technologies, ein internationaler Anbieter von IT-Lösungen und -Dienstleistungen. Partner sind die Deutsche Messe, Ernst & Young, Fujitsu Technologies Solutions, BITKOM und das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM). CODE_n vergibt 2012 erstmals den CODE_n Award an eine besonders innovative IT-basierte Lösung für das mobile Leben. Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 25 000 Euro sowie ein zweijähriges Coaching durch die strategischen Partner der Initiative. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.code-n.de.

Über GFT Technologies AG

Die GFT Gruppe mit Sitz in Stuttgart ist ein internationaler Anbieter für innovative IT-Lösungen und IT-basierte neue Geschäftskonzepte. Als strategischer IT-Partner unterstützt GFT Unternehmen dabei, ihre Geschäftsprozesse durch intelligente IT-Systeme und Spezialisten zu optimieren und dadurch ihre Position im Wettbewerb nachhaltig zu verbessern. GFT zählt zu den weltweit führenden IT-Dienstleistern im Finanzsektor. Für die Entwicklung, Implementierung und Wartung maßgeschneiderter IT-Lösungen kombiniert das Unternehmen fundierte Technologieerfahrung mit umfassender Branchenkompetenz. Ulrich Dietz gründete GFT im Jahr 1987 und ist heute Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär der Unternehmensgruppe, die 2010 einen Umsatz von rund 248 Mio. Euro erzielte. 1 300 Mitarbeiter sind an Standorten in sieben Ländern beschäftigt ( www.gft.com/de).

Über Fujitsu Technologies Solutions

Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von ITK-basierten Geschäftslösungen. Mit rund 170 000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 100 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2010 (zum 31. März 2011) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (55 Milliarden US-Dollar). Fujitsu Technology Solutions als hundertprozentige Tochter der globalen Fujitsu-Gruppe ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf "Dynamic Infrastructures" bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services - von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructure-as-a-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 13 000 Mitarbeiter ( www.de.fujitsu.com).

Über Ernst & Young GmbH

Ernst & Young* ist einer der internationalen Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Risiko- und Managementberatung. Die über 6 900 Mitarbeiter in Deutschland sind durch gemeinsame Werte und einen hohen Qualitätsanspruch verbunden. Gemeinsam mit den 141 000 Kollegen der internationalen Ernst & Young-Organisation betreut Ernst & Young seine Mandanten überall auf der Welt. Das gemeinsame Ziel aller Mitarbeiter ist es, unter Einsatz all ihrer Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen das Potenzial der Mandanten zu entfalten (www.de.ey.com).

*Der Name Ernst & Young bezieht sich in diesem Profil auf alle deutschen Mitgliedsunternehmen von Ernst &Young Global Limited (EYG), einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Jedes EYG Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen.

Über BITKOM

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (BITKOM) vertritt mehr als 1 350 Unternehmen, davon über 1 000 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700 000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein ( www.bitkom.org).

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Heike Breuste
Assistentin / Assistant
Social Media