60 Jahre deutsche Außenwirtschaftsförderung

Staatssekretär Jochen Homann hebt Rolle der Wirtschaft für die deutsche Exportstärke hervor
(PresseBox) (Berlin, ) Die Exportwirtschaft ist für das Wirtschaftswachstum in Deutschland eine tragende Säule. Staatssekretär Jochen Homann unterstrich in seiner Rede auf der Festveranstaltung anlässlich des 9. Deutschen Außenwirtschaftstages am 13. September 2011 im Bremer Rathaus:

"Die deutsche Exportstärke ist vor allem aus der Wirtschaft heraus gewachsen. Die Unternehmen können auf ihren Erfolg stolz sein. Ihre Eigeninitiative ist und bleibt die Basis für ein erfolgreiches Auslandsgeschäft."

Gemeinsame Aufgabe von Politik und Wirtschaft ist es, deutschen Unternehmen faire Chancen im Wettbewerb zu bieten und bestehende Nachteile aus dem Weg zu räumen. Die Politik muss mit geeigneten Instrumenten der Außenwirtschaftsförderung dafür sorgen, dass die wirtschaftlichen Akteure möglichst gute Rahmenbedingungen finden und sich Wettbewerb und Handel möglichst ungehindert entfalten können.

Der 9. Außenwirtschaftstag stand auch im Zeichen des 60-jährigen Jubiläums der Deutschen Außenwirtschaftsinformation, wie sie von der bundeseigenen GTAI - der Germany Trade and Invest GmbH - angeboten wird. Vorläufer der GTAI war die "Bundesauskunftsstelle für den deutschen Außenhandel", mit deren Gründung im Jahr 1951 der Grundstein für die Außenwirtschaftsförderung des Bundes gelegt wurde. Die Bundesauskunftsstelle ist heute integrierter Bestandteil der GTAI.

Die GTAI verzahnt die Kompetenz zur Analyse ausländischer Märkte mit der Branchenexpertise und dem Marketing für den Investitions- und Technologiestandort Deutschland.

Aufbauend auf dem Hintergrundwissen eines weltweiten Netzes von Auslandsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern erstellt sie umfassende branchenspezifische Marktinformationen. Durch das Angebot der GTAI wird auf weltweit einmalige Weise exportorientierten Unternehmen der Zugang zu unabhängigen Informationen über Auslandsmärkte ermöglicht. Hiervon profitieren insbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland.

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media