Energiewende braucht Energiesparhelden: Kölner reduziert Heizölverbrauch um mehr als 50 Prozent

Aktion zeichnet private Energiesparer aus / Energiesparhelden zeigen, was Modernisierung bringt
(PresseBox) (Berlin, ) Verbände und Konzerne diskutieren derzeit im Kanzleramt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die Energiewende. Während die Politik nach Lösungen sucht, nehmen bereits über 36.000 Nutzer des Energiesparkontos ihre private Energiewende selbst in die Hand. Unter ihnen sind Energiesparhelden wie der Kölner Christian Stahl. Der Eigenheimbesitzer zeigt, dass sich energetische Sanierungen im Gebäudebereich auszahlen. Mit der Aktion "Energiesparheld" auf www.energiesparclub.de macht die gemeinnützige co2online GmbH kleine und große Erfolge privater Energiesparer sichtbar und gibt Verbrauchern hilfreiche Tipps zum Energiesparen. Als Dankeschön winkt jedem Energiesparhelden ein Energiespar-Set im Wert von 40 Euro.

Energiesparheld Nr. 2: Über 30 Jahre lang Verbrauchsdaten gesammelt

Christian Stahl aus Köln ist der zweite Energiesparheld. Der 61-Jährige hat bereits zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen wie die Dämmung der obersten Geschossdecke in Angriff genommen sowie einen hydraulischen Abgleich durchführen lassen. Den Erfolg seiner Investitionen kann der Industriemeister direkt im Energiesparkonto ablesen: Sein Heizölverbrauch ist seit 1981 um mehr als 50 Prozent gesunken. Statt 4.000 Liter benötigt er jetzt nur noch knapp 1.900 Liter. Auf www.energiesparclub.de verrät der Sparfuchs, wie er das geschafft hat und welche weiteren Maßnahmen die Familie plant.

Engagierte Energiesparer können sich mit einer E-Mail an redaktion@energiesparclub.de als Energiesparheld bewerben und andere mit ihren Erfahrungen zum Nachmachen motivieren.

Kontakt

co2online gGmbH Gemeinnützige Beratungsgesellschaft
Hochkirchstr. 9
D-10829 Berlin
Karin Adolph
co2online
Redakteurin
Social Media