TÜV SÜD prüft Management-Qualität nach Malik-Standards

Erstes Unternehmen nach Malik Management Excellence zertifiziert
Das Integrierte Management-System (IMS) ® nach Prof. Malik enthält – basierend auf kybernetischen Prinzipien – 24 Elemente für die praktische Führungsarbeit (PresseBox) (München/St. Gallen, ) Regelmäßige Kontrollen von Maschinen und Anlagen gehören in jedem Betrieb zum Alltag. Doch wer checkt schon regelmäßig das Management? TÜV SÜD hat nun gemeinsam mit Malik Management einen neuen Weg eingeschlagen. Statt bei der technischen Sicherheit von Anlagen und Fertigungsprozessen halt zu machen, nehmen die Auditoren auch die Qualität der Management-Systeme unter die Lupe. Jetzt erhalten die KATHREIN-Werke KG das erste TÜV-SÜD-Zertifikat für Malik Management Excellence. Ein Novum im expandierenden Zertifizierungsgeschäft.

"Manche Consultants fliegen ein, treffen das Topmanagement, lesen die Strategiepapiere des Unternehmens und führen Interviews. Damit haben sie nur einen oberflächlichen, schlaglichtartigen Einblick. Unsere Auditoren kennen ihre Kunden lange - nicht nur das Chefbüro, sondern auch die Wirklichkeit in den Fertigungs- und Lagerhallen, oftmals über Jahre", betont Prof. Dr. Peter Schaff, Leiter des Geschäftsbereiches Management Service beim TÜV SÜD. "Dies ist eine ganz andere, sehr solide Basis von Informationen, die nicht den Charakter von Interviews oder temporären Audits hat, und für Verbesserungspotentiale bereitsteht. Sie zeigt wie das Unternehmen funktioniert, wie das System gelebt und geführt wird. Genau dieses Potential heben wir." Dazu verwendet TÜV SÜD das neue Integrierte Management System (IMS)®. In diesem System werden die wichtigsten Elemente richtigen und guten Managements und des Funktionierens von Organisationen zusammengefasst und ihre Wechselwirkungen festgehalten. Prof. Dr. Fredmund Malik, Chairman von Malik Management mit rund 200 Mitarbeitern, tritt seit Jahren für klare Standards im Management ein.

So wie Ärzte und Piloten professionelle Standards einhalten, sollten auch Manager ihre Tätigkeit als lernbaren Beruf auffassen, an den eindeutige Qualitätsansprüche zu stellen sind.

Mit diesem IMS-Standard besuchen die Auditoren von TÜV SÜD die Unternehmen, in denen sie oft seit Jahren Audits durchführen. Auf Grundlage dieser Erhebung stellen die Experten von Malik Management und die Auditoren von TÜV SÜD gemeinsam die Qualität der Management-Systeme auf den Prüfstand. Sind Unternehmenspolitik und -strategie klar formuliert und kommuniziert? Werden Jahresziele für jede Abteilung und jeden Mitarbeiter festgelegt? Wird der zukünftige Bedarf an Führungskräften geplant und die Personalentwicklung daran ausgerichtet?

Ein Ampelsystem erfasst den Reifegrad eines Unternehmens für jeden Aspekt. So lässt sich zum Beispiel auf einem Blick erkennen, ob beispielsweise die operative Steuerung des Alltagsgeschäfts im grünen Bereich liegt, dafür jedoch langfristige Herausforderungen der Strategie-, Struktur- und Mitarbeiterentwicklung rot hervortreten. Der Abschlussbericht weist zudem auf Handlungsfelder hin und spricht konkrete Empfehlungen aus.

Empfehlungen die für Kommerzialrat Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein, geschäftsführender Gesellschafter der KATHREIN-Werke KG in die richtige Richtung weisen: "Wir sind Weltmarktführer in der Antennentechnik für Senden und Empfangen. Wenn es um Entwicklung und Herstellung von Antennensystemen geht, kennt sich niemand besser aus. Aber wir sind keine Management-System-Experten. Deswegen hat uns die Malik Management Excellence Zertifizierung des TÜV SÜD sehr geholfen. Jetzt haben wir die Sicherheit, dass viele Bereiche tatsächlich gut laufen - und wir wissen, wo wir noch anpacken müssen."

Die Prüfung durch TÜV SÜD und Malik Management liefert den Kunden somit wertvolle Erkenntnisse. Unternehmen mit dem erforderlichen Reifegrad für eine Zertifizierung haben weitere Vorteile. Sie weisen sich als vertrauenswürdige Lieferanten aus, bei denen nicht plötzlich alles aus dem Ruder laufen wird. Sie signalisieren den Banken, dass sie kreditwürdig sind. Und zukünftige Mitarbeiter sehen, dass die internen Prozesse in diesen Unternehmen funktionieren und individuelle Potenziale entwickelt werden.

Auch gesamtwirtschaftlich entsteht ein Nutzen. Wenn die Management-Systeme eines Unternehmens gesund sind, übersteht es wirtschaftliche Krisen besser. Das bedeutet: weniger Kürzungen, weniger Entlassungen, weniger Bankrotte. Die gesamtwirtschaftliche Stabilität beginnt in jedem einzelnen Unternehmen.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Frank Volk
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT

Bilder

Social Media