Sovello bietet Landwirten eine zusätzliche Einnahmequelle

Neue Pure Power SV-L Module senken Installationskosten von Solaranlagen
(PresseBox) (Thalheim, ) Ein Landwirtschaftsbetrieb bekommt 20 Jahre lang eine garantierte, festgelegte Vergütung pro Kilowattstunde Strom, den seine eigene Solaranlage produziert. Die Vergütung erhält er, wenn er den Solarstrom selbst verbraucht oder ins Netz einspeist. Eigenverbrauch lohnt sich, sobald die Summe aus dem Preis der Kilowattstunde des Stromanbieters des Betriebs und aus der Vergütung bei Eigenverbrauch, den regulären Vergütungssatz einer Solaranlage bei Volleinspeisung ins deutsche Stromnetz übersteigt. Eine Solaranlage mit Sovello Modulen amortisiert sich ökonomisch und ökologisch zügiger als eine PV-Anlage mit Modulen anderer Hersteller. Das geht zurück auf die positive Leistungstoleranz der Sovello Pure Power Module, auf die hervorragenden Leistungswerte, auch bei wenig Licht, und auf den erheblich geringeren Energieverbrauch bei der Herstellung der Module.

Mit einer rund zehn Prozent vergrößerten Modulfläche baut die neue SV-L Serie die Vorteile ihres Vorgängers aus: Vor allem in größeren Anlagen, etwa auf Dächern landwirtschaftlicher Betriebe und Freiflächen, brauchen Projektentwickler und Installateure künftig deutlich weniger Solarmodule verbauen. Sie können durch die Low-Voltage-Eigenschaft der Sovello SV-L Module weiterhin deutlich längere Strings an die Wechselrichter anschließen als bei Standard-Modulen. So spart der Anlagenbetreiber an den Installationskosten - an der Unterkonstruktion, Verkabelung und am Faktor Arbeit. "Das SV-L Modul erweitert Sovello's Produktportfolio an leistungsstarken Qualitätsmodulen und Lösungen, mit dem wir am Markt gut aufgestellt sind", sagt Dr. Ted Scheidegger, Vorstandsvorsitzender von Sovello. Der Buchstabe L steht für 'large' und 'low voltage'.

Sovello Solarmodule eignen sich für die Landwirtschaft. Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) bestätigt ihre Ammoniakbeständigkeit. Pure Power Module lassen sich auch in Photovoltaikanlagen in Küstennähe einsetzen, etwa an der Nord- und Ostsee. Dies hat das akkreditierte Prüfinstitut TÜV Rheinland beim Salznebeltest ermittelt. Solarmodule von Sovello widerstehen zudem höchsten Windbelastungen. Auch das Magazin Öko-Test bestätigt: Sovello-Module sind von sehr guter Qualität, ihre Leistungstoleranz liegt oberhalb des Nennwerts der Modulleistung. Zu deutlich höherer Modulleistung trägt das hochautomatisierte und innovative Produktionsverfahren und das Glas mit Anti-Reflexions-Beschichtung bei. Auch bei Bewölkung produzieren Solaranlagen Strom und damit Ertrag. Dabei verringert sich der Wirkungsgrad der Sovello Solarmodule um lediglich weniger als vier Prozent bei Schwachlicht von 200 W/m².

Sovello freut sich, auf der 20. Fachausstellung für Landwirtschaft, Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau vertreten zu sein. Die Ausstellung hat ihre Anziehungskraft für Fachbesucher und Privatpersonen 2010 ausgebaut. Auf der MeLa wird neue Technik vorgestellt - damit bietet die MeLa der Sovello Gruppe ein passendes Umfeld für ihre Photovoltaik-Technologie. Sovello kooperiert mit dem deutschen Landwirtschaftsverlag (DLV), der Fachzeitschriften rund um die Landwirtschaft, das Landleben und die Natur vertreibt.

Wenn Sie sich für unser Unternehmen interessieren, dann finden Sie unseren Stand auf der MeLa, wo Sovello gemeinsam mit EWS vertreten ist.

Kontakt

Sovello GmbH
Sonnenallee 14-30
D-06766 Bitterfeld-Wolfen
Robert Reinsch
Öffentlichkeitsarbeit
Social Media