eCarTec Award 2011

Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität 21 Nominierte in sieben Kategorien stehen fest
eCarTec Award (PresseBox) (München, ) .
- Dotierung mit insgesamt € 52.500,-
- Festliche Preisverleihung am 18. Oktober 2011 auf dem Gelände der Neuen Messe München
- Eröffnungsrede und Award-Übergabe durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil

Gut 130 Jahre nach Erfindung des Verbrennungsmotors werden jetzt die Weichen gestellt für die Antriebskonzepte der Zukunft. Eine aktuelle Studie prognostiziert, dass bis 2020 jedes zehnte neu verkaufte Fahrzeug ein Elektroauto oder Hybridfahrzeug sein wird. Bis dahin werden etwa acht Millionen Elektro- und Hybridfahrzeuge auf Europas Straßen und etwa 1,5 Millionen in Deutschland unterwegs sein. Für die Hersteller wird die Elektromobilität zu einem Multimilliardenmarkt. Allein in Deutschland wird der kumulierte Umsatz mit Elektrofahrzeugen bis 2020 auf 20 bis 74 Milliarden Euro geschätzt. Aber auch die Energieversorger werden ganz erheblich davon profitieren.

Dazu Martin Zeil, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie: "Die Automobilindustrie ist zusammen mit der Elektroindustrie und dem Maschinenbau eine der tragenden Säulen der bayerischen Wirtschaft. Der Bund und der Freistaat Bayern haben daher eine Vielzahl von Aktivitäten initiiert, um Schlüsselkompetenzen in der Elektromobilität aufzubauen. Ein wichtiger Ansatz, um die Marktfähigkeit elektrisch betriebener Fahrzeuge zu testen, ist z. B. die Förderung von Modellregionen, wie es bereits in München oder im Allgäu realisiert wurde. Um Entwicklungen in der Elektromobilität zu beschleunigen lobt, die Staatsregierung auch 2011 den eCarTec Award als Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität aus. In diesem Wettbewerb stehen die Teilnehmer in einem internationalen Vergleich und können sich so potentiellen Auftraggebern empfehlen. Zudem unterstreichen Unternehmen mit der Teilnahme am eCarTec Award ihre Innovationskompetenz und fördern so die Marktposition ihrer Produkte und Technologien."

Innovative Ideen waren auch der Taktgeber für die insgesamt 60 Einreichungen zum eCarTec Award 2011. Die zahlreichen internationalen Teilnahmen sprachen für das enorme Interesse an dem zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerb. In der Jurysitzung am 12. September 2011 wählte die hochkarätig besetzte Jury die interessantesten Beiträge - je drei Beiträge wurden pro Kategorie nominiert.

Nominierte eCarTec Award 2011

Kategorie: Elektroauto

Adam Opel AG: Opel Ampera
Nissan Center Europe GmbH: Nissan Leaf
DLR Robotik und Mechatronik: Robomobil ROMO

Kategorie: Motorrad

Govecs GmbH: GO! S3.4
Shokes GmbH: eTRICKs Citizen-Lithium
Peugeot Motocycles Deutschland GmbH: e-Vivacity

Kategorie: Nutzfahrzeuge

e-WOLF: e-Wolf DELTA 2 / OMEGA 0.7
Daimler AG: Vito E-Cell
Engineering Center Steyr GmbH & Co. KG: Hy Dem

Kategorie: Antriebstechnik, Systemelektrik, Testsysteme

Schaeffler: Schaeffler eWheel Drive
BRUSA Elektronik AG: BRUSA REX Range Extender
Compact Dynamics: DYNAX 60i

Kategorie: Speichertechnologie / Systemintegration

Sensor-Technik Wiedemann: powerMELA Li-Ion Battery
Zoz Group: Wasserstoff-Speichertank H2Tank2Go
Akasol Engineering: GmbH: AIBAS Intelligent Battery System

Kategorie: Energie, Infrastruktur, Anschlusstechnik

BRUSA Elektronik AG: BRUSA NLG6
e8energy GmbH: @fastcharger
Eridea AG: eRouting

Sonderpreis: Nachhaltige Mobilitätskonzepte

EDAG GmbH: Konzeptfahrzeug EDAG LightCar
ubitricity: Mobile Metering
Zurich Versicherung: E-Mobilität-Versicherung

Die Jurymitglieder des eCarTec Award 2011

- Dr. Martin Altepost, TÜV Süd Automotive GmbH
- Dr. Reinhard Kolke, ADAC
- Thomas Krause, Chemetall GmbH
- Robert Metzger, MunichExpo Veranstaltungs GmbH
- Prof. Dr. Josef Nassauer, Bayern Innovativ GmbH
- Thomic Ruschmeyer, Bundesverband Solare Mobilität

Über die Messe eCarTec

Die eCarTec, die Leitmesse für Elektromobilität ist eine einzigartige Möglichkeit zur kompakten Übersicht und Aufklärung über das branchenübergreifende "Projekt" der E-Mobilität. Die Messe findet vom 18. - 20. Oktober 2011 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt und zeigt Elektrofahrzeuge, Speichertechnologien, Antriebs- und Motorentechnik und beschäftigt sich zusätzlich mit den Themen Energie, Infrastruktur und Finanzierung. Ein Testgelände, auf dem Endverbraucher die neuesten Elektrofahrzeuge testen und sich mit der Technologie vertraut machen können, ist ebenfalls integriert. Angesprochen werden sollen Entwickler, Konstrukteure, Designer, Manager, Händler, Fuhrpark-Verantwortliche, private Fahrzeugkäufer sowie Entscheider aus Politik und öffentlicher Hand. Ein Fachkongress zum Thema Elektromobilität rundet die Veranstaltung ab. Parallel zur eCarTec findet zudem die Fachmesse für Materialanwendungen, die MATERIALICA - 14. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering - sowie die sMove360° - 1. Internationale Fachmesse für Smart Car Communications - statt. Durch den hohen prozentualen Anteil von Vertretern aus der Automobilbranche entsteht ein so gewollter Synergie-Effekt zwischen den drei Messen. Die MATERIALICA versteht sich zudem als Bindeglied für Engineering und Zulieferung. www.ecartec.de, www.materialica.de, www.smove360.de

Kontakt

MunichExpo Veranstaltungs GmbH
Zamdorfer Straße 100
D-81677 München
Marco Ebner
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Presse eCarTec / MATERIALICA

Bilder

Social Media