gateProtect baut Präsenz in Afrika massiv aus

(PresseBox) (Hamburg, ) gateProtect baut seine Stellung auf dem afrikanischen Markt deutlich aus. Der IT-Sicherheitsspezialist, der bislang vor allem im westlichen Teil des Kontinents präsent war, arbeitet ab sofort mit AfricaSD zusammen. Der Value-Added-Distributor mit Hauptsitz im südafrikanischen Pretoria bedient die gesamte Region im südlichen Afrika.

Mit der Ernennung von AfricaSD ergänzt der IT-Sicherheitsspezialist aus Hamburg sein Vertriebsnetz (http://www.gateprotect.de/...) erneut um ein wachsendes Partnerunternehmen mit starker Marktposition: AfricaSD verfügt inzwischen über Niederlassungen in den Städten Pretoria, Kapstadt, Durban sowie in Simbabwe und auf Mauritius dank des stetig steigenden Bedarfs nach IT-Sicherheitsprodukten. Auch in Angola und Tansania ist der Distributor tätig. Der nun geschlossene Kooperationsvertrag deckt die Region im südlichen Afrika vollständig ab, mit den folgenden Ländern: Botswana, Ghana, Lesotho, Madagaskar, Malawi, Mozambique, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland. Um die Nachfrage hier umfassend befriedigen zu können, wird der Distributor von gateProtect durch gemeinsame Auftritte bei Kundenbesuchen und Roadshows sowie durch Mailings, Promoaktionen, Schulungen und Zertifizierungen unterstützt.

Auf Expansionskurs: AfricaSD und gateProtect

"Bei der Auswahl ihrer Firewall müssen Unternehmen und Behörden auf verschiedene Faktoren achten - denn diese können einen entscheidenden Unterschied machen, wie gut die IT-Umgebung geschützt ist", so Hennie Moolman, Geschäftsführer von AfricaSD: "Uns haben die innovativen Firewall-Lösungen von gateProtect aus mehreren Gründen überzeugt: Hier ist vor allem die intuitiv zu bedienende eGUI-Technologie zu nennen - sie setzt Maßstäbe, wenn es um die Konfiguration von Sicherheitssystemen geht, und steigert die Sicherheit und Effizienz im täglichen Betrieb auf ein bislang unerreichtes Niveau. Zudem ist für uns, die einfache Möglichkeit zur Bandbreitenregulierung sehr wichtig. Vielerorts geraten die Infrastrukturen sonst schnell an ihre Grenzen."

Dennis Monner, der Vorstandsvorsitzende von gateProtect, ergänzt: "Die Nachfrage nach der intuitiv zu bedienenden eGUI-Technologie ist in dieser Region sehr groß, wie unsere Gespräche vor Ort gezeigt haben. Neben der möglichst einfachen Bedienung kommt es im südlichen Afrika aus technischer Sicht vor allem auf die Bandbreitenregulierung und die Möglichkeit, Datenverkehr zu sperren an. Das ist beispielsweise für Schulen enorm wichtig, wo Video-Streams die Infrastruktur sonst lahm legen können. Die Internetverbindungen sind noch nicht auf dem Niveau, das wir hierzulande kennen. Um die wachsende Nachfrage vor Ort abdecken zu können, haben wir uns für die Zusammenarbeit mit dem Distributor AfricaSD entschlossen. Er besitzt eine hervorragende Stellung im Markt und einen ausgezeichneten Namen."

http://www.gateprotect.de sowie http://www.phronesis.de

Über AfricaSD

AfricaSD ist ein führender Distributor von Netzwerklösungen im subsaharischen Afrika. Partner erhalten hier marktführende Netzwerklösungen, die es ihnen ermöglichen, im ständig anwachsenden Markt für ITK-Lösungen Wachstum zu generieren. Das Portfolio reicht von Antispam- und Antivirus- über Firewall-, VPN- und UTM-Produkten bis hin zu gehosteten Netzwerklösungen. Es umfasst folgende Hersteller: AVG, BitDefender, Checkpoint, gateProtect, GFI, GFI MAX, Hosted Solutions, Lumension, SecurEnvoy und Vipre. AfricaSD unterstützt seine Reseller mit attraktiven Margen, strategischem Marketing, Schulungen sowie einer Vielzahl an gehosteten und Mehrwertdienstleistungen.

http://www.africasd.co.za/.

Kontakt

gateprotect GmbH
Valentinskamp 24
D-20354 Hamburg
Christine Faßnacht
gateProtect AG Germany
Marketing Director
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Inhaber
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH

Bilder

Social Media