billiger.de Marktreport: Preise für Surround-Systeme steigen

Auf der Beliebtheitsskala stehen Surround-Systeme mit 2.1 oder 3.1 Kanälen den 5.1-Systemen in nichts nach - letztere sind im August jedoch rund 100 Euro teurer
(PresseBox) (Karlsruhe, ) Hochwertige Soundsysteme bringen Schwung ins Wohnzimmer, denn mit sattem Surround-Sound machen Spiele-Sessions auf der Konsole oder Blockbuster in HD-Qualität noch mehr Spaß. Deutschlands großer Online-Preisvergleich billiger.de nahm im aktuellen Marktreport die Preise von Surround-Systemen genauer unter die Lupe. Fazit der Analyse: Die Schwankungen sind zwar gering, doch die Preiskurve zeigt seit Beginn des Erhebungszeitraums im Juni leicht nach oben.

Für eine Komplettanlage mit 2.1 oder 3.1 Kanälen mussten Interessenten auf dem Online-Preisvergleichsportal im Juni noch rund 389 Euro aufbringen. Nach einem Preisrückgang von rund 5 Prozent lag der Durchschnittspreis im Juli jedoch nur noch bei 370 Euro. Im August hingegen kletterte der durchschnittliche Verkaufspreis dann wieder um rund 3 Prozent auf 380 Euro an.

Ein Surround-System <http://www.billiger.de/...> mit 5.0 Ausgangskanälen lagen im Juni im Schnitt bei 420 Euro. Preisanhebungen im Juli (3 Prozent) und August (unter 1 Prozent) ließen den Durchschnittspreis auf 433 Euro ansteigen. Auch Surround-Anlagen mit 5.1 Kanälen verzeichneten geringe Preissteigerungen: Im Juni lag der Preis durchschnittlich bei 460 Euro, stieg dann in den Folgemonaten um jeweils 1 Prozent an und etablierte sich im August bei 471 Euro - fast 100 Euro mehr als die Varianten mit 2.1 und 3.1 Kanälen.

Favoriten im Bereich Soundprojektor <http://www.billiger.de/...> auf billiger.de sind deshalb: die 2.1 Bose CineMate GS, die 2.1 Samsung HW-D450 und die 2.1 Philips THS5110! Die meisten Soundprojektoren mit 5.1-Kanälen werden auf dem Online-Preisvergleich übrigens von dem Weilroder Lautsprecher-Hersteller Canton angeboten.

Datenerhebung:

Tagesaktuell werden in der billiger.de-Datenbank Durchschnitts- und Bestpreis jedes Produktes berechnet und gespeichert. In einer Grafik wird auf den Produktseiten die Preisentwicklung der vergangenen Wochen und Monate dargestellt. Die Statistik, die auf Wunsch die Entwicklung der vergangenen zwölf Monate, drei Monate oder vier Wochen liefert, ist für jeden Interessenten eines Produktes einsehbar. Die Daten werden für die verschiedenen Kategorien und Hersteller aggregiert und bieten einen guten Überblick über den Durchschnittspreis aller Produkte eines Herstellers in einer Kategorie. Mit diesem Datenmaterial lassen sich dann unterschiedliche Entwicklungen beobachten und Analysen anfertigen. Bei der Sortierung nach Kategorien erkennt man etwa saisonal bedingte Auswirkungen, ebenso die Reaktion von Produktpreisen auf Branchen-Events. Sortiert man nach Herstellern, so lassen sich wiederum firmeneigene Strategien vorhersagen, etwa die Preisentwicklung vor und nach der Einführung neuer Produktversionen.

Kontakt

solute gmbh - billiger.de
Zeppelinstraße 15
D-76185 Karlsruhe
Social Media