Visulox in San Francisco

Visulox wird während der Oracle Open World, die vom 2.-6. Oktober in San Francisco stattfinden, dem internationalen IT-Publikum vorgestellt
(PresseBox) (Stuttgart, ) Visulox ergänzt Oracle Secure Global Desktop um Funktionen für den transparenten nachvollziehbaren Zugang zu Rechenzentren. Eine Lösung die bereits vielfach in der Telekommunikationsindustrie für den Zugang von privilegierten Anwendern eingesetzt wird. Visulox erreicht dies durch eine bewährte und weltweit anerkannte Lösung, die die volle Kontrolle darüber gibt, wer, wann auf welche Inhalte im Datacenter zugreift. Unabhängig davon, ob es sich um interne oder externe Dienstleister mit erweiterten Rechten in der IT-Umgebung handelt. Personen also, die z. B. Änderungen an den Inhalten von Daten, Datenbanken, Zuordnungen von Nutzungsrechten oder Einstellungen der Sicherheitsstandards verändern können. Diese privilegierten User (pUser) stellen für die IT-Umgebung das höchste Sicherheitsrisiko dar. Visulox macht deren Handlungen transparent.

Mit OSGD wird die Sicherheit der Datenströme erhöht und der Zugriff, sowohl von internen wie auch externen, pUsern gesteuert (erste Stufe der Revisionssicherheit).

Die zweite Stufe der Revisionssicherheit wird durch dokumentierbare Überwachung erreicht - mit Visulox.

Visulox dokumentiert jeden Schritt, den die pUser im Datacenter unternehmen. Dies wird in Form von Metadaten und ggf. als Film aufgezeichnet und ist im Falle eines Falles (z. B. bei Datenmanipulation oder -entwendung) jederzeit abrufbar. Visulox unterstützt damit die Einhaltung von SOX, Basel II, HIPPAA, PCIDSS oder welcher IT-Compliance-Vorschrift Ihr Unternehmen auch immer unterliegt.

Bei der Installation von Visulox bleiben sämtliche Funktionen und die Art der Integration von OSGD unverändert bestehen.

Die wichtigsten Funktionen von Visulox sind
- Recording zeichnet alle Schritte des pUsers im Datacenter in Form von Metadaten oder Filmen auf.
- Das Modul "Revision" repliziert die aufgezeichneten Daten automatisch in die Revisionszone und entzieht sie somit möglichen Manipulationen.
- Mit Dual Control wird die Arbeit in besonders sensiblen Bereichen nur unter dem echten Vier-Augen-Prinzip zugelassen.
- Das Virtuelle Interface stellt die gleichmäßige Lastverteilung auf die genutzten Server und damit die störungsfreie Nutzung des Systems sicher.
- 2FA bietet die Möglichkeit eine Temporary Access Pin via E-Mail oder SMS an den User zu übermitteln.
- Management Desk zur regelbasierten Steuerung und Einsicht der Metadaten und Filme sowie zur Erstellung von Reports.

Über ToolBox Solution

Die ToolBox Solution mit Sitz in Stuttgart entwickelt seit über 10 Jahren Softwarelösungen zur Kontrolle und Dokumentation von Remote Access, Sessions und Datentransfers. Das Produkt Visolux lässt sich dabei ohne Eingriff auf Clients oder Applikationsservern in der IT Umgebung implementieren. Individuelle Anpassungen und Weiterentwicklung sind jederzeit problemlos möglich.

Von ToolBox Solution, Balinger Str. 15, 70567 Stuttgart, Tel. 0711/78 78 16 60

Kontakt

amitego AG
Weidstrasse 4a
CH-9410 Heiden
Sylvia von Koch
Marketing
Presse
Social Media