CeBIT 2003: Transparenz beim Supply Chain Management

(PresseBox) () Berlin, Hannover, den 11. März 2003 - Das Logistikgeschäft der PSI ist hervorragend in das neue Jahr gestartet und verzeichnet eine sehr hohe Nachfrage nach seinem Warehouse Management Systems (WMS). Zahlreiche Projekte namhafter Kunden aus Industrie und Dienstleistung befinden sich in der Realisierungsphase. Auf der diesjährigen CeBIT präsentieren die Berliner Beratungs- und IT-Spezialisten nun erstmals ein proaktives Supply Chain Event Management System für umfassendes Monitoring in logistischen Netzwerken.

Der aktuelle Auftragsbestand konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert werden. Zahlreiche namhafte Kunden aus Industrie und Dienstleistung haben dem Unternehmen in jüngster Zeit den Zuschlag für attraktive Aufträge erteilt. "Diese Entwicklung ist ein deutlicher Beleg für die Durchsetzungsfähigkeit und Attraktivität unserer Produkte und Dienstleistungen für den Logistikmarkt", erklärt Dr. Harald Schrimpf, Vorstand der PSI AG. "Angesichts steigender Anforderungen an die Logistik besteht Bedarf an flexiblen Lösungen. Durch die technologische Breite und die Innovationskraft des PSI-Konzerns verfügen unsere Lösungen über Alleinstellungsmerkmale, die sich für den Kunden schon nach kurzer Zeit bezahlt machen."

PSI logistics entwickelt kontinuierlich leistungsstarke Produktneuheiten und Tools, wie das Management-Tool für die Vernetzung, Steuerung und Optimierung komplexer, dynamischer Produktions- und Lieferketten. Dabei kommt der PSI logistics das im Konzern vorhandene Know-how in Bezug auf Agententechnologie zugute Das agentenbasierte, branchenübergreifend konzipierte System stellt eine Standard-Systemplattform dar, auf deren Basis sich je nach Anwenderbedarf in kürzester Zeit ein Individualsystem für proaktives Echtzeitmonitoring zuschneiden lässt. Damit wird es auch für unternehmensübergreifende Netzwerke zum effizienten Supply-Chain-Event-Management-Tool. Außerdem können Anwender das Regelwerk zur Erfassung relevanter Kontroll-Größen und -Vorgänge ihrer Logistik-Netzwerke selbst bestimmen. Auf dieser Grundlage löst das System bei Zeit- oder Normabweichungen selbsttätig Benachrichtigungs- und Aktivitätsmuster aus.

Das Supply Chain Event Management System von PSI logistics bewährt sich bereits in Praxisanwendungen wie beim international tätigen Logistik-Dienstleister ABX LOGISTICS (Deutschland) GmbH. Dort ist das Management-Tool an das Tracking & Tracing System angebunden. Als sogenanntes Master Activity Control System (MAC) greift es auf Informationen aus unterschiedlichen Quellen zu und kontrolliert laufend bis zu 40 Millionen Online-Datensätze zu Stati und Prozessereignissen. Vorteile, die auch den ABX-Kunden zugute kommen. Mit proaktivem Event-Management und zeitnaher Präsentation von Kenngrößen sorgt das durchgängige Supply Chain Monitoring für Transparenz, verbessertes Handling von Ausnahmesituationen (Exception Management) sowie für reibungslose Informationsflüsse. Das erhöht Planungssicherheit, Termintreue und steigert die Kundenzufriedenheit. Mit weiteren System-Features können überdies vorhandene Ressourcen besser genutzt, Transport-, Personal- und Lagerkosten reduziert und weitere Serviceleistungen für Kunden generiert werden.

Ungeachtet des großen Funktionsumfangs kann das System als Client-Server-Anwendung auf einem handelsüblichen PC installiert und in vorhandene IT-Netzwerke integriert werden. Die Konzeption als individuell konfigurierbares Standardsystem ermöglicht zudem eine schnelle Systemeinführung und sorgt für kurzfristigen Return of Invest (ROI).



PSI AG
Karsten Pierschke
Investor Relations und Kommunikation
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
eMail: KPierschke@psi.de


PSI logistics GmbH
Anja Malzer
Marketing
Am Stadtrand 56
D-22047 Hamburg

Tel. +49 40 69 69 58 15
Fax +49 40 69 69 58 16
eMail: a.malzer@psilogistics.com

Kontakt

PSI Aktiengesellschaft für Produkte und Systeme der Informationstechnologie
Dircksenstr. 42-44
D-10178 Berlin
Social Media