Ein starkes Team für den Sport

Hochschule Wismar, Landessportbund und Olympia-Stützpunkt MV beschließen Kooperation für neuen Fernstudiengang "Sportmanagement"
Kooperationspartner: Prof. Dr. Manfred Ahn, Geschäftsführer der WINGS, Torsten Haverland, Geschäftsführer des LSB MV, Prof. Dr. Norbert Grünwald, Rektor der HS Wismar, Wolfgang Remer, Präsident des LSB MV, Michael Evers, Leiter des OSP MV und Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Schleicher (von rechts) (PresseBox) (Wismar, ) WINGS, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, der Landessportbund Mecklenburg- Vorpommern (LSB) und der Olympia-Stützpunkt MV (OSP) bilden künftig Hand in Hand Führungspersonal für den Spitzensport aus. Zum Sommersemester 2012 fällt der Startschuss für den neuen Bachelor- Fernstudiengang "Sportmanagement". Die Institutionen arbeiten auf vielen Ebenen zusammen: Sie bauen den Studiengang inhaltlich gemeinsam weiter aus, kooperieren bei der Vergabe von Sportmanager- Lizenzen und entwickeln gemeinschaftlich Studienförderungsprogramme für Leistungssportler. LSB und OSP stellen Räume für die Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Außerdem gestalten sie den Unterricht durch praxiserfahrene Referenten und die Vergabe von Themen für Bachelorarbeiten aktiv mit.

Studium für Spitzensportler und Berufstätige mit Interesse für Sport

Anders als bei bisherigen Angeboten im Bereich Sportmanagement wird kein erster akademischer Abschluss für den Zugang vorausgesetzt. "Die meisten bisherigen Studienangebote sind klassische Präsenzstudiengänge oder erfordern einen ersten akademischen Grad. Wir richten uns mit diesem Bachelor-Fernstudium dagegen gezielt an Berufstätige ohne akademische Vorbildung", sagt Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Schleicher. Gerade für Spitzensportler, die durch tägliches Training stark eingebunden sind, ist ein Fernstudium die optimale Lösung: Sie sind örtlich und zeitlich ungebunden und können sich daher neben dem Beruf weiterqualifizieren. Aber auch Berufstätige aus anderen Branchen profitieren von diesen Vorteilen. "Das Angebot zielt auf aktive Leistungssportler ebenso ab wie auf Sportinteressierte aus kaufmännischen Berufen wie zum Beispiel Sportund Fitnesskaufleute", so Schleicher.

Abschluss ermöglicht Einstieg in Führungspositionen

Die Studierenden müssen an nur zwei Wochenenden pro Semester vor Ort präsent sein. In sieben Semestern bekommen sie betriebswirtschaftliches Know-how vermittelt, das speziell auf die Sportbranche zugeschnitten ist. Der akademische Grad Bachelor of Arts ermöglicht es ihnen anschließend, in gehobene Positionen von Vereinen, Verbänden und Unternehmen der Sportbranche einzusteigen. Auch der LSB sieht der Kooperation mit großer Zuversicht entgegen: "Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit. Beide Seiten können von dem Know-how des Anderen nur profitieren. Und unsere Branche wird gleichzeitig mit gut ausgebildeten Fachkräften versorgt", sagt Torsten Haverland, Geschäftsführer des LSB.

Weitere Informationen zu diesem und anderen Fernstudiengängen finden Sie unter www.wings.hs-wismar.de

Kontakt

WINGS GmbH / Wismar International Graduation Services GmbH
Philipp-Müller-Straße 14
D-23966 Wismar
Sarah E. Goll
Pressestelle

Bilder

Social Media