Huber Verlag für Neue Medien GmbH ist Medien-Partner der ProfIT in Dortmund

ProfIT Messe 2005 vom 16. – 17. November 2005
(PresseBox) (Karlsruhe/Dortmund, ) http://profit.pressebox.de ermöglicht Ausstellern einen kompetenten Auftritt zur Messe

www.initiativemittelstand.de steht auch nach der Messe als Kontaktplattform für den Mittelstand zur Verfügung

RFID, VoIP, ERP, Outsourcing, Automotive Solutions und eLearning als Ausstellungsschwerpunkte

Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH ist offizieller Medien-Partner der ProfIT Messe 2005, die erstmals vom 16. - 17. November in der Westfahlenhalle Dortmund stattfindet. Im Rahmen der Kooperation mit der Standortinitiative project-dortmund und der Wirtschaftsförderung für mittelständische Dortmunder Unternehmen wird der gesamte Presseauftritt unter http://profit.pressebox.de veranstaltet. Interessierte Journalisten und Unternehmen finden hier im offiziellen Outfit der Messe sämtliche Informationen und Pressemitteilungen von Ausstellern und Organisationen im Überblick. In Sonderausgaben präsentiert der Verlag innerhalb seiner Publikationen die Messe seinen 400.000 Lesern.

"Der Huber Verlag für Neue Medien ist die ideale Ergänzung für die ProfIT 2005. Mit den it-MEDIEN betreiben wir bereits seit Jahren erfolgreich das gleiche Konzept, das an den zwei Messetagen stattfindet: Interessenten ansprechen, Kunden gewinnen, Profit ermöglichen", sagt Rainer Kölmel, Geschäftsführer der Huber Verlag für Neue Medien GmbH. "Neben dem IT-Marktführer PresseBox® als offiziellen Pressedienst steht die Initiative Mittelstand unter www.initiativemittelstand.de auch nach der Messe allen Unternehmen das ganze Jahr rund um die Uhr als lnformationsnetzwerk zur Verfügung."

Auf der praxisnahen ProfIT Kongressmesse werden an zwei Tagen sämtliche mittelstandsrelevanten Themen der IT-Branche in Vorträgen und Diskussionsreihen erörtert. Praktiker berichten aus Case Studies und von Erfahrungswerten. Auf dem vielseitigen Programm stehen aktuelle Themen wie RFID, VoIP, ERP, Outsourcing, Automotive Solutions und eLearning.

Über dortmund-project:
Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigartigen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informationstechnologien, Logistik, Mikro-/Nanotechnik und Biomedizin sowie Gesundheitswirtschaft und Energietechnik. Das dortmund-project ist ein Geschäftsbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund.

Über Wirtschaftsförderung Dortmund:
Dortmund trägt den Ansprüchen an eine moderne, offensive und innovative Wirtschaftsförderung seit dem 1. Januar 1997 mit dem städtischen Eigenbetrieb Wirtschaftsförderung Dortmund Rechnung. Als Umsetzungsorganisation für Leitprojekte in den neuen Führungsbranchen sowie die Durchführung von Gründungs- und Wachstumswettbewerben wurde im Jahr 2000 zusätzlich das dortmund-project gegründet und zur Erleichterung für städtische Antragsverfahren von mittelständischen Dortmunder Unternehmen wurde 2002 das Dienstleistungszentrum Wirtschaft (DLZW) ins Leben gerufen. Ende 2004 beschloss der Rat der Stadt Dortmund die Zusammenführung der Wirtschaftsförderungseinheiten.

Über Initiative Mittelstand:
Die Initiative Mittelstand ist ein Netzwerk für Firmen, die Produkte und Lösungen für mittelständische Unternehmen regional oder bundesweiten anbieten oder suchen.
Durch die Vergabe des jährlichen Innovationspreises zur CeBIT ist die Initiative ein Garant für Innovation, Aktualität und Popularität. Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2006 läuft bereits an.

Kontakt

Huber Verlag für Neue Medien GmbH
Lorenzstr. 29
D-76135 Karlsruhe
Social Media