20 Jahre Erfolg in Wutha-Farnroda Das

Das Jubiläum des Produktionsstandorts in Thüringen feierte Weidmüller am Samstag in festlichem Rahmen
TWG Jubilaeum (PresseBox) (Detmold, ) 20 Jahre in Thüringen feierte das Elektrotechnik- Unternehmen Weidmüller am Samstag in der Hörselberghalle in Wutha- Farnroda. Zahlreiche Ehrengäste waren zum Jubiläum der Thüringischen Weidmüller GmbH erschienen. Darunter Landrat Reinhard Krebs und Bürgermeister Torsten Gieß, die den Mitarbeitern zum Jubiläum gratulierten.

Gegründet wurde das Unternehmen, um den osteuropäischen Markt zu beliefern. Mit der Entscheidung für Thüringen fiel auch die Entscheidung, in Wutha-Farnroda eine neue Infrastruktur aufzubauen. So wurde die Brücke über den Mosbach gebaut: der erste Zugang zum heutigen Gewerbegebiet. "Die Geburtsstunde unserer thüringischen Produktion haben wir im Beton der Brücke verankert", verrät Ulrich Halbey, Werkleiter des mitteldeutschen Weidmüller-Standortes: "Hier ist die Gründungsurkunde der Gesellschaft eingelassen."

Wie rasant das Werk in Thüringen seitdem gewachsen ist, zeigt die Entwicklung der Mitarbeiter: Schon vor der Fertigstellung der Werkshallen rekrutierten Personal-Fachkräfte vom Bauwagen aus Mitarbeiter für den Standort. Die Produktionsfachkräfte der ersten Stunde lernten dann im ostwestfälischen Detmold Unternehmen und Aufgaben kennen, bevor sie im September 1991 die Produktion in den neuen Thüringer Hallen starteten. Zu Beginn montierten etwa 70 Mitarbeiter Produkte zum Großteil in Heimarbeit. Heute arbeiten rund 330 Arbeitskräfte in den Produktionsgebäuden. "Der Anfang in Wutha-Farnroda war echte Pionierarbeit", erinnert sich Ralf Hoppe, weltweiter Produktionsleiter der Weidmüller Gruppe. "Unsere Kollegen der ersten Stunde wie Helmut Dirschauer, Andreas Amstein oder Leonhard Zygmunt haben sich mächtig angestrengt, damit das Werk einen guten Produktionsstart hinlegt. Viele von ihnen sind noch heute bei Weidmüller tätig. Darüber freuen wir uns sehr.", so Hoppe voller Anerkennung.

In den darauffolgenden Jahren hat die Thüringische Weidmüller GmbH nicht nur verschiedene Produkt-Neuheiten erstellt, sondern auch zahlreiche Auszeichnungen, Preise und Zertifikate gewonnen: So wurde die Firma bereits in den 1990er Jahren für ihr Qualitäts- und Umweltmanagement zertifiziert; 2008 erhielt sie eine Auszeichnung als Ökoprofit-Betrieb der Wartburgregion, 2009 den Thüringer Staatspreis für Qualität. 2010 verlieh die IHK dem Werk schließlich die Ehrenurkunde für erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit. "Es gibt viele weitere Ehrungen und Preise, die das Engagement unserer Mitarbeiter in Thüringen auszeichnen", so Weidmüller Vorstandssprecher Dr. Peter Köhler. "Die Weidmüller Gruppe und damit all unsere Produktionswerke stehen für Innovation und Qualität. Diesen Anspruch erfüllt die Thüringische Weidmüller GmbH konsequent - mit Leistung, Kompetenz und Zuverlässigkeit aller Mitarbeiter."

Wutha-Farnroda ist nicht der einzige Standort, an dem die Weidmüller Gruppe Geschichte feiert: 2011 und 2012 haben unter anderem Werke und Vertriebsgesellschaften in der Türkei, China, der Schweiz und Australien eine runde Jahresfeier. Damit begeht von rund 4.000 Weidmüller Mitarbeitern weltweit fast jeder siebte das Jubiläum seines Gruppenunternehmens. "Wir freuen uns, den Erfolg heute mit Ihnen zu feiern und danken für Ihr Engagement von Herzen.", lobt Christian Gläsel, Aufsichtsratsvorsitzender von Weidmüller, die Thüringischen Mitarbeiter.

Kontakt

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
D-32758 Detmold
Horst Kalla
Referent Fachpresse
Dominique Köhler
Unternehmenskommunikation

Bilder

Social Media