Feldstärkemessungen aus der Hand

Willtek Communications stellt bedienerfreundliche und vielseitige Messlösung für Strahlungsmessungen vor
Willtek_PR_Feldstärkemessungen (PresseBox) (Ismaning, ) Willtek Communications bringt heute ein neues Handmessgerät für die Messung von elektromagnetischen Feldern auf den Markt. Mit der 9131 EMF Measurement Option wird der 9102 Handheld Spectrum Analyzer zur tragbaren und leicht zu bedienenden Messlösung, mit der Netzbetreiber, Rundfunksender, Regulierungsbehörden und Ingenieurbüros die tatsächliche hochfrequente Strahlung auf Einhaltung von Abstands- und Vorsorgewerten testen können. Für verschiedenste Anwendungen bietet Willtek auch gleich die passenden Antennen dazu an. Als Gesamtlösung ist dieses Angebot neu auf dem Markt, denn bisherige Messgeräte waren entweder schwer und unhandlich oder benötigten einen zusätzlichen Rechner, um die Antenne anzusteuern und um die Ergebnisse zu berechnen und anzuzeigen. Ein externer Rechner wird jetzt nicht mehr benötigt, da mit dem 9102 alle Steuer- und Rechenfunktionen im Analysator untergebracht sind. Die neue Messlösung ist ab sofort verfügbar und wird im Rahmen der PMRExpo vom 8. bis 10. November in Leipzig erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit der Option 9131 für EMVU-Messungen (elektromagnetische Umweltverträglichkeit) ausgerüstet, wird der 9102 zur einzigartigen Universallösung: Als integriertes Messgerät für Feldstärkemessungen kann er auch für viele andere Zwecke genutzt werden. Der 9102 unterstützt viele Anwendungen der Spektrumanalyse und sogar der Netzwerkanalyse, z.B. Reflexionsmessungen an Antennensystemen im Zusammenhang mit der 9130 VSWR/DTF Measurement Option. Auf dem hellen Farbdisplay kann der 9102 die Messung wahlweise in Volt pro Meter (V/m) oder Watt pro Quadratmeter (W/m²) für einen Frequenzbereich von 100 kHz bis 4 GHz anzeigen.

Betreiber von Mobilfunk- und Rundfunkstationen können die Feldstärke eines neuen Senders sofort nachweisen. Die Messung kann gegenüber der Regulierungsbehörde als Nachweis darüber verwendet werden, dass die Strahlung des installierten Senders unter den definierten Grenzwerten liegt. Konkrete Messergebnisse, die deutlich unter den nationalen Grenzwerten sowie den Empfehlungen der Weltgesundheitsbehörde (WHO) und anderer internationaler Institutionen wie der ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection) liegen, können außerdem gegenüber Anwohnern und Bürgerinitiativen als Nachweis für die Unbedenklichkeit der vorliegenden Strahlenemission dienen.

Willtek bietet im Zusammenhang mit dem 9102 Antennen für diverse Anwendungen an. Störsender können mit Hilfe von Richtantennen identifiziert und aufgespürt werden; Willtek-Antennen unterstützen Messungen der Ausstrahlung im Frequenzbereich von 80 bis 3000 MHz. Die elektromagnetische Feldstärke an einem bestimmten Ort kann mit Hilfe von bikonischen oder isotropischen Antennen gemessen werden. In Willteks 9171 Isotropic Antenna sind individuelle Kalibrierdaten gespeichert, die der 9102 automatisch ausliest und verwendet; der Analysator steuert die sechs Antennenelemente und berechnet die Feldstärke ohne weitere Unterstützung vom Benutzer oder einem externen Rechner.

Typische Anwendungen werden nicht nur vom 8. bis 10. November auf der PMRExpo in Leipzig, sondern auch in einem Online-Seminar über EMV-Messungen vorgestellt, das am 1. Dezember stattfindet. Interessenten melden sich zu dieser kostenlosen Information im Internet unter www.willtek.de an.

Kontakt

Willtek Communications GmbH
Gutenbergstr. 2 - 4
D-85737 Ismaning
Achim Grolman
Marketing Communications Manager

Bilder

Social Media