P&I HCM Webservice optimiert Provisionsabrechnung bei Generali

Schweizer Versicherungskonzern vereinfacht Lohnabrechnung der Innen- und Außendienstmitarbeiter
(PresseBox) (Wiesbaden/Adliswil/Genf, ) Die Generali (Schweiz) Holding hat die P&I HCM Webservice-Lösung von P&I, eine Ergänzung der HR-Lösung P&I LOGA, eingeführt. Damit kann das Versicherungsunternehmen die bisher getrennten Provisions- und Lohnabrechnungssysteme für die Außendienst- und Innendienst-Mitarbeiter integrieren und den Abrechnungsvorgang vereinfachen. Das Zentrale Vertriebs-Verwaltungs-System (ZVVS) bei Generali besteht aus insgesamt vier Komponenten: einer Provisionsaufbereitung, einem Provisionierungssystem, einem auf P&I LOGA basierenden Lohnsystem und einem Auswertungssystem. Dieses Auswertungssystem enthält die notwendigen Informationen aus den einzelnen dem ZVVS vorgelagerten Verwaltungssystemen und leitet die ermittelten Werte an das dem ZVVS nachgelagerten Rechnungswesen weiter. P&I HCM Webservice interagiert über SOAP-Schnittstellen (Simple Object Access Protocol) in Echtzeit mit dem Provisionierungssystem. Alle in der Stammdatenverwaltung - dem sogenannten Zentralen Partnersystem - erfassten Personen-Angaben werden zum Beispiel auf diesem Weg automatisch nach P&I LOGA transferiert. Dieses generiert daraufhin einen Anstellungsvertrag mit den lohnrelevanten Anstellungsbedingungen. Im Provisionssystem werden die dazugehörigen provisionsrelevanten Regelwerke geführt. Außerdem übermittelt P&I LOGA die notwendigen Informationen an das zentrale Berechtigungssystem, sodass die Anwender nur die ihrer Rolle entsprechenden Daten abrufen können.

Freigegeben ist die erste Version von P&I HCM Webservice seit April 2004. Das System ermöglicht einen direkten und plattformunabhängigen Zugriff von Fremdsystemen auf Dienste von P&I LOGA. P&I HCM Webservice kann mit mehreren unterschiedlichen Anwendungen bidirektional in Echtzeit kommunizieren.

Bereits seit 1999 arbeitet Generali an den beiden Standorten in Genf und Adliswil mit dem HR-System P&I LOGA; seit 2002 werden alle Daten zentral auf einem Server im Rechenzentrum in Adliswil gespeichert. Zum 15. September 2005 wurde die Synchronisation der Personendaten mit P&I HCM Webservice umgesetzt. Darüber hinaus nahm man im Innendienst das Modul für das Bewerbermanagement von P&I LOGA in Betrieb. Geplant ist ab 1. Januar 2006 innerhalb einer Test- und Abnahmephase die Auszahlung sämtlicher Lohnbestandteile der Mitarbeiter und Vertriebsträger über P&I LOGA.

Über die Generali (Schweiz) Holding
Unter dem Dach der Generali (Schweiz) Holding vereinen sich die Aktivitäten der Generali Personenversicherungen und der Fortuna Lebens-Versicherungs AG Vaduz im Bereich der Lebensversicherung sowie der Generali Allgemeine Versicherungen und der Fortuna Rechtsschutz-Versicherungs-Gesellschaft - mit insgesamt rund 2060 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Vier Servicegesellschaften, darunter jene für das Management des Fondsgeschäftes in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, ergänzen die Marktaktivitäten.

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Antje Irion
Public Relations
Social Media