NetMan XP for Schools – das elektronische Klassenzimmer mit pädagogischer Oberfläche

(PresseBox) () H+H Software GmbH präsentiert die neue Version vom 12.-19. März auf der CeBIT in Hannover

Präsentation der neuen Produktversion H+HNetMan XP for Schools

Speziell für Schulen hat H+H Software GmbH die Software H+HNetMan for Schools entwickelt. Nach den Aussagen vieler Lehrenden steht damit eine erfolgreiche Lösung für den Aufbau eines elektronischen Klassenzimmers zur Verfügung.
Am 25.02.2003 wurde die neue Version H+HNetMan XP for Schools den bisherigen H+H-Kunden vorgestellt. Jetzt zur CeBIT präsentieren wir diese Version erstmals einem großen Publikum.
Als Highlight in der neuen Version ist nun u.a. eine grafische Benutzerführung mit Darstellung des Klassensitzplanes in das System integriert. Damit wurde ein Wunsch vieler Lehrenden erfüllt, da das System durch diese Neuerung noch einfacher und intuitiver zu bedienen ist. Daneben steht mit der Funktion der Selbstregistrierung von Schülern eine neue Form der Benutzerverwaltung zur Verfügung. Gerade sehr große Schulen (BBS, Berufskollegs) werden von dieser Funktion durch geringeren Eingabeaufwand profitieren. Weiteren Komfort und neue Flexibilität bietet die Möglichkeit zur gruppenbezogenen Rechtevergabe, d.h. innerhalb einer Klasse können unterschiedliche Themen oder Projekte vom Lehrenden an die Schüler vergeben und individuell gesteuert werden. – Neugierig geworden? Kommen Sie doch zur CeBIT auf unseren Stand in Halle 11 F 71 / 17 oder lesen Sie weiter:
Die Gesamtlösung zeichnet sich durch zwei wesentliche Merkmale aus und hebt sich dadurch deutlich von anderen Konzepten ab. Zum einen ist H+HNetMan XP for Schools eine pädagogische Benutzeroberfläche für die Unterrichtsgestaltung und den –ablauf. Mit der intuitiven Bedienung und den ausgefeilten Kontroll- und Sicherheitsfunktionen wird der komplette Unterrichtsverlauf in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen optimal unterstützt. Zum anderen basiert die Lösung auf dem Konzept des "Server based Computing", d.h. sämtliche Software-Installationen und die Systemkonfiguration werden nur an einer zentralen Maschine (Terminal-Server) durchgeführt. Mit dieser Lösung werden in den Schulen viele der definierten Anforderungen aus Sicht der Lehrenden und der Schulträger erfüllt.
Mit H+HNetMan XP for Schools werden auch Lehrende ohne besondere PC-Erfahrung in die Lage versetzt, EDV gestützten Unterricht anzubieten. Die Oberfläche des Lehrenden ist selbstverständlich mit zentralen Funktionen ausgestattet, die den Schülern nicht zur Verfügung stehen.
Das System unterstützt den regelmäßigen Wechsel von unterschiedlichen Fächern und
Fachlehrenden optimal. Auf Knopfdruck werden die benötigten Unterrichtsinhalte für die
jeweiligen Klassen bereitgestellt. Das heißt, der Inhalt und das Informationsangebot für z.B. Physikunterricht wird nach Ablauf von 45 bzw. 90 Minuten per Mausklick auf Geschichtsunterricht umgeschaltet. Damit wird den Lehrenden ein hohes Maß an Sicherheit und Vertrauen in das System verschafft.

Mit den neuen Möglichkeiten steht H+HNetMan XP for Schools mehr denn je für einen verlässlichen Unterrichtsablauf in elektronischen Klassenzimmern für die gesamte Lehrerschaft. Damit läßt sich ein ganz wichtiges Ziel der Schulen erreichen: Einsatz sämtlicher, aktueller 32bit-(Lern-) Software bei geringen Wartungs-, Support- und Erweiterungskosten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.hh-netman.de

Kontakt

H+H Software GmbH
Maschmühlenweg 8-10
D-37073 Göttingen
Social Media