Verbesserte Bürgerberatung durch CityServer Bilddatenbank vereinfacht Amtsgeschäfte und senkt Kosten

(PresseBox) () CeBIT, Halle 11, Stand A 43.

Garbsen, 12. März 2003. Auf dem Stand des enac in Halle 11 zeigt die Tele-Info Digital Publishing AG auf der diesjährigen CeBIT ihre CityServer-Technologie. Der patentierte CityServer ist ein mobiles Aufnahmesystem mit modernster Digitalkamera- und Computertechnik, einem Satelliten-Navigationssystem und einer autonomen Positionselektronik, mit dem innerhalb kurzer Zeit das Straßennetz einer Stadt vollständig mit bis zu elf Kameras erfasst und in einer Bilddatenbank abgelegt werden kann. Als Beispiel aus der Praxis berichtet Philipp Maier, Leiter des Stadtmessungsamts der Stadt Aalen, am 18. März um 15:30 Uhr darüber, wie man in mit dem CityServer in Aalen Verwaltungsvorgänge gestrafft und beschleunigt und damit Kosten eingespart hat. Interessierte können sich zum Thema "CityServer in der kommunalen Anwendung" im Praxisforum in der Halle 11, Stand A43 informieren. Mittels Sensoren und eines Verfahrens zur satellitengestützten Positionierung wird jede Aufnahme des CityServers geokodiert, das heißt mit den geografischen Positionsdaten verknüpft und kann dadurch bis auf einen Meter genau auf Karten präzise zugeordnet werden. Die so entstandene Bilddatenbank kann in jedes Geoinformationssystem (GIS) integriert oder problemlos mit digitalen Stadtkarten verknüpft werden. Die Bilddatenbank in Aalen umfasst das gesamte Straßennetz der Stadt und ermöglicht es den Mitarbeitern der verschiedenen Fachämter, Anfragen vom Schreibtisch aus zu beantworten, die früher eine Ortsbegehung erforderlich machten. Eingebunden in das GIS der Stadt Aalen bietet der CityServer den Mitarbeitern mit ein paar Mausklicks eine Rundumansicht an jedem Standort in der Stadt. Verknüpft mit den digitalen Themenkarten der verschiedenen Ämter, wie Katasterkarten, Bebauungsplänen, Einsatzleitplänen, statistischen Wahlbezirken und anderen, werden so verschiedene fachliche Zusammenhänge der gesamten Verwaltung visualisiert. Auf der Basis des CityServers bietet Tele-Info Online- und Offline-Anwendungen nicht nur für Kommunen, sondern auch für die Wirtschaft, Behörden und Institutionen sowie Endkunden an, die diese raumbezogenen Informationen mit hochwertigen Kartendaten und weiteren Geo-Informationen verknüpfen. Städte und Gemeinden, Banken und Versicherungen, sowie Polizei und Rettungsdienste können den CityServer in Bereichen wie Gebäude- und Anlagenmanagement, Risk Assessment, Stadt- und Verkehrsplanung, Katastrophenschutz oder Dokumentation einsetzen.

Weitere Informationen:
Tele-Info Digital Publishing AG, Claudia Bauer Spiegel, Carl-Zeiss-Straße 27, D-30827 Garbsen, Tel.: 0 51 31 - 70 00-52, Fax: 0 51 31 - 70 00-15,
Internet: www.teleinfo.de

Kontakt

Tele-Info AG
Alpsteinstr. 75
CH-9100 Herisau
Social Media