Schuldnerberaterverbände beschließen Solidarpaket

Schuldner-Hilfe-Ring e.V. deckt durch Hinzunahme von weiteren Dienstleistungsbereichen fixe Kosten
(PresseBox) (Berlin,Hamburg,Hannover,Frankfurt,Stuttgqart,München -22.11.2005, ) Der Vorstand des Bundesverbandes Schuldner-Hilfe-Ring e.V. verteilt seine fixen Kosten im Beratungstellenbereich über ein erweitertes Dienstleistungsangebot, wie zum Beispiel die Kooperation mit dem eingetragenen Verein, Deutsche Lohnsteuerberatung e.V. und dem Bundesverband, Deutsche Buchführungshilfe.
Diese Dienstleistungen haben vieles mit der Schuldnerberatung gemein.
Die Schuldnerberater erhalten berufsbegleitend eine entsprechende Aus- und Fortbildung. Der Schuldnerhilfeverband trägt damit der Kostensenkung im Schuldnerberatungsbereich Rechnung und schliesst sich einer Aussage in den 90tzigern des Bayrischen Ministers Beckstein an, die Einnahmen der Dienstleister teilweise in den Beratungsaufwand der Schuldnerberatung einfliessen zu lassen. Mit solchen und weiteren innovativen Ansätzen aus der Praxis heraus ist sicherlich sämtlichen Beteiligten rund um die Schuldnerberatung schon wieder ein wenig genüge getan, so der Vorstand des Schuldner-Hilfe-Ring e.V.. Zudem hat der bislang relativ einseitig ausgebildete Schuldnerberater (FH Sozialarbeit usw.) die Möglichkeit intensiver in weitere kaufmännische Dienstleisitungsbereiche einzusteigen. Mehr zu diesem Thema können Teilnehmer der am 2.11.2005 stattfindenden Schulung für Schuldnerberater in Potsdam erfahren. Noch sind Anmeldungen möglich unter der E.Mailadresse:
a-cornelius@t-online.de

Kontakt

INSOpoint® c/o Multimediabistro
Europaplatz 1
D-64293 Darmstadt
Social Media