Marketingbudgets schonen: Weblication® CMS ist nachträglich auch ohne Relaunch in Websites einsetzbar

(PresseBox) () Mit Weblication® CMS werden bestehende Websites ohne Relaunch pflegbar - damit können Marketingausgaben bei geplanter CMS Anschaffung deutlich reduziert werden

Kehl, 13. März 2003 +++ Content-Management-System Spezialist Scholl Communications AG (www.scholl.de) kommt Unternehmen und Web-Dienstleistern in Zeiten knapper Werbe- und Marketingbudgets entgegen: Unternehmen, die bislang ein Webprojekt im Internet oder Intranet ohne die Vorteile eines CMS betreiben und jetzt eine Neuanschaffung ernsthaft überlegen, sind nicht mehr gezwungen, den Kauf des Systems mit dem Relaunch ihrer Website zu verbinden. Weblication® CMS (www.weblication.de) lässt sich nachträglich implementieren. Schrittweise kann auf diese Weise aus einer bestehenden statischen Website ein dynamisches, CMS gesteuertes Webprojekt gemacht machen. Bestehende Designs und Strukturen bleiben vollständig erhalten.

CMS Anschaffung: Relaunch meist unumgänglich

Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen besitzt heute eine Firmenwebsite zur Aussenkommunikation. Marketing- und Werbeverantwortliche erinnern sich, mit welchen Kosten sie ihr Budget für die Designkonzeption und Umsetzung des Auftritts belasten mussten. Unternehmen, die sich heute für ein CMS interessieren, treffen auf ein Problem: Viele CMS können nur dann ordentlich aufgesetzt werden, wenn auch die Website, auf der das System genutzt werden soll, einem kompletten Relaunch unterzogen wird. Neben den Kosten für das System greifen Budgetverantwortlich damit auch für den Relaunch nochmals in die Tasche.


CMS: Ja – Relaunch: Nein

Unternehmen, die zwar die Anschaffung eines CMS planen, ihre Website aber vor Kurzem erst runderneuert haben, oder die Kosten des Relaunches zunächst zurückstellen wollen, eröffnet Weblication® CMS die Möglichkeit, wie sie trotzdem beide Ziele erreichen und den laufende Pflegebetrieb per Content-Management-System organisieren.

Weblication® CMS: Installieren und Pflegen

Sofort nach der Installation des Systems in einer bestehenden Präsenz kann mit der Inhaltspflege begonnen werden; bestehende Verzeichnisstrukturen werden zur Bearbeitung angeboten. Über den integrierten TagWizard ist es möglich, die pflegbaren Bereiche bestehender HTML-Seiten einzugrenzen. Schrittweise lässt sich jede bestehende Präsenzen sehr einfach übernehmen - das schon bestehende Design bleibt vollständig erhalten.
Nach und nach wird eine bestehende statische Website kostengünstig zu einer vollständig über Vorlagen dynamisch generierten Web-Präsenz, bei der Inhalt und Layout vollständig voneinander getrennt verwaltet sind und alle Vorteile eines professionellen CMS genutzt werden können.

Mag. Harald Weissenbök, Projektleiter ReSolution.at, Wien: „ Für unseren Kunden, die Raiffeisen-Leasing GmbH, lag der Fall klar. Wir sollten in die schon bestehende Website ein professionelles Content-Management-System integrieren, ohne das ganze Projekt relaunchen zu müssen. Ohne zu zögern haben wir uns für Weblication CMS entschieden, da es sich äusserst schnell und bequem auch nachträglich integrieren lässt. Heute nutzen die Raiffeisen Mitarbeiter das CMS zur täglichen Pflege (www.raiffeisen-leasing.at).“

Mehr Informationen: www.scholl.de / www.weblication.de


Abdruck honorarfrei. Um Belegexemplar wird gebeten.

Pressekontakt:
Scholl Communcations AG
Press Office
Youri Mesmoudi
Tel.: +49 (0) 7851 89 99 99 – 0
Fax.: +49 (0) 7851 89 99 99 – 99
Email: press@scholl.de

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Social Media