InterSystems zeigt Technologieneuheiten rund um die postrelationale Datenbank Caché

(PresseBox) () Moderne Objekttechnologie fuer das Enterprise Computing

InterSystems zeigt Technologieneuheiten rund um die postrelationale Datenbank Caché

Hannover, 12. Maerz 2003. Unter dem Motto "World of Caché" gibt InterSystems auf der diesjaehrigen CeBIT in Halle 3, Stand D43 Einblicke in die postrelationale Technologie des Datenbank-Managementsystems (DBMS). Im Mittelpunkt steht Caché 5, das in Hannover erstmals einer breiten Oeffentlichkeit praesentiert wird. Zu den wichtigsten Neuerungen der aktuellen Version zaehlen Funktionen zur einfachen Erstellung von Web Services und Enterprise JavaBeans sowie Echtzeit-Analysen in transaktionsverarbeitenden Systemen. Darueber hinaus kuendigt das Unternehmen eine Reihe neuer Plattformen fuer sein DBMS an. So ist Caché ab sofort fuer Tablet PCs und demnaechst auch fuer Mac OS X verfuegbar.

Der Aufbau von e-Business-Infrastrukturen stellt die meisten Unternehmen vor die Herausforderung, ihre internen wie externen Geschaeftsprozesse durchgaengig zu integrieren. Enterprise JavaBeans, XML und Web Services weisen diesbezueglich aufgrund ihrer Plattformunabhaengigkeit, offenen Standards sowie Flexibilitaet ein hohes Nutzenpotenzial auf. InterSystems veranschaulicht auf der diesjaehrigen CeBIT, wie sich diese modernen Objekttechnologien und Auszeichnungssprachen mit Caché 5 schnell und einfach in unternehmenskritischen Anwendungsumgebungen umsetzen lassen. So bietet die aktuelle Version Enterprise JavaBeans mit automatischer Bean Managed Persistence, spricht fliessend XML und integriert die Web Services-Standards SOAP und WDSL in vollem Umfang. Die Unterstuetzung von Microsoft .Net und der Enterprise Java Edition (J2EE) gewaehrleistet Unternehmen zudem eine hohe Flexibilitaet in der Wahl ihrer Entwicklungsumgebung.

Hohe Performance und Skalierbarkeit in Multi-Server-Konfigurationen
Da sich insbesondere bei Web-Applikationen die Benutzerzahlen ebenso wenig vorhersagen lassen wie die Transaktionsanforderungen, muss sich die zugrunde liegende Datenbanktechnologie ohne Performance-Einbussen nahezu grenzenlos ausbauen lassen. InterSystems entwickelte hierfuer das so genannte Enterprise Cache Protokoll (ECP). Mit einer neuen Distributed Concurrency Engine und der Unterstuetzung eines massiven Distributed Cache Memories bietet ECP hohe Performance und Skalierbarkeit fuer umfangreiche Thin Client-Anwendungen, wie sie meist in Web-basierten Unternehmenssystemen existieren.

Einen weiteren Geschwindigkeitsgewinn beim Zugriff auf grosse Datenmengen ermoeglicht Caché 5 mit den neu integrierten Transactional Bit Map-Indices. Diese verbinden die Abfrage-Geschwindigkeit aktueller Indizierungstechnologie mit der Update-Performance herkoemmlicher Indizes. Damit lassen sich komplexe Echtzeit-Analysen mit Zugriff auf zeitaktuelle Daten nun erstmals auch fuer die Transaktionsverarbeitung im Web und in mehrstufigen Client/Server-Umgebungen nutzen.

Caché erschliesst neue Nutzergruppen
Diese Vorzuege koennen mit der neuen Verfuegbarkeit des Datenbanksystems auf Mac OS X bald auch Macintosh-Entwickler geniessen. Waehrend das Apple-Betriebssystem bislang mangels entsprechender Software kaum als Plattform fuer geschaeftskritische Unternehmensanwendungen genutzt werden konnte, bietet Caché 5 die Moeglichkeit, auf Basis von Mac OS X transaktionsverarbeitende Applikationen fuer den professionellen Einsatz im Business Critical Computing zu erstellen.

Darueber hinaus ist das postrelationale Datenbank-Managementsystem von InterSystems ab sofort auch fuer Tablet PCs verfuegbar. Naehere Informationen dazu finden Sie in der Pressemitteilung "InterSystems bringt Caché fuer Tablet PCs auf den Markt".


Ueber Caché
Die postrelationale Datenbank Caché von InterSystems bietet als einzige Loesung auf dem Markt sowohl eine robuste Objekt-Architektur und hochperformantes SQL als auch einen direkten multidimensionalen Datenzugriff. Darueber hinaus ermoeglicht der Daten- und Applikationsserver eine schnelle Entwicklung von Web-Applikationen, hohe Performance in der Transaktionsverarbeitung sowie Echtzeit-Analysen auf Live-Daten. Caché ist in den Lizenzierungsmodellen Named-User, Concurrent-User und Web (per System) erhaeltlich. Die Preise reichen von 240 Euro fuer Standalone-Systeme mit einem Benutzer bis hin zu 1.495 Euro pro Benutzer bei Caché Enterprise fuer den unternehmensweiten Einsatz auf beliebigen Servern. Caché laeuft unter Windows, OpenVMS, Mac OS X sowie auf zahlreichen UNIX-Plattformen wie IBM AIX, HP-UX von Hewlett-Packard, Tru64 UNIX, Sun Solaris und Linux.

Ueber InterSystems
Die in den USA in Cambridge, MA, angesiedelte InterSystems Corporation (www.InterSystems.com) ist mit vier Millionen Anwendern weltweit ein fuehrender Anbieter von hochleistungsfaehigen und einfach zu administrierenden Datenbanksystemen fuer Web-Applikationen.


Fuer Rueckfragen stehen Ihnen gerne zur Verfuegung:

InterSystems GmbH
Michael Ihringer
Hilpertstrasse 20a
D- 64295 Darmstadt
Telefon (06151) 1747-0
Fax (06151) 1747-11
ihringer@InterSystems.de
http://www.InterSystems.de

unicat communications
Gabi Eckart & Anja Seubert GbR
Alois-Gilg-Weg 7
D- 81373 Muenchen
Telefon (089) 743452-0
Fax (089) 743452-52
info@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Diese Informationen finden Sie elektronisch auf dem Web unter: http://www.InterSystems.de.

Kontakt

InterSystems GmbH
Hilpertstr. 20a
D-64295 Darmstadt
Social Media