Avocent definiert analoges High End Matrix-Switching mit AMX5010 neu

(PresseBox) () Huntsville/Steinhagen, 13. März 2003 - Avocent, weltweit agierender Anbieter von hardwarebasierten Servermanagement-Lösungen, präsentiert auf der Fachmesse CeBIT (Halle 15, B11) die AMX 5010, das neue High-End-Modell der analogen AMX-KVM-Matrix-Switch-Serie.

Mit der AMX5010 definiert Avocent High-End im Bereich der analogen Serversteuerungstools neu: 16 Systemadministratoren können gleichzeitig auf bis zu 64 Server zugreifen.

Die analoge Matrix-Lösung ist multiplattformfähig, frei skalierbar und bietet hochauflösende Bilddarstellung in Echtzeit. Bei der Datenübertragung erfolgt mit Hilfe des von Avocent weiterentwickelten Autotuning-Verfahrens eine automatische Optimierung der Bildsignale auch über lange Kabelverbindungen.

Alle Module der AMX-Serie nutzen die Bedienoberfläche AMWorks, ein Java-basiertes Systemverwaltungstool. Dieses Interface erlaubt die einfache Serververwaltung, die schnelle Anlage und Änderung von Nutzerprofilen und unterstützt umfangreiche Sicherheits- und Protokollfunktionen.

Kontakt

Avocent Deutschland GmbH
Lehrer-Wirth-Str. 4
D-81829 München
Social Media