Sage Gruppe verzeichnet erneutes Wachstum für das Geschäftsjahr 2005

Umsatz steigt um 14 Prozent
Paul Walker, Chief Executive der Sage Group (PresseBox) (Newcastle upon Tyne/Frankfurt am Main, ) Die britische Sage Gruppe (Börse London: SGE; ISIN GB0008021650; WKN 883669; www.sage.com), weltweit größter Anbieter von kaufmännischer Software für kleine und mittlere Unternehmen, stellt erneut positive Zahlen für das Geschäftsjahr 2005 vor (1. Oktober 2004 bis 30. September 2005). Nach den soeben vorgestellten Zahlen stieg der Umsatz von Sage 2005 um 14 Prozent auf 776,6 Mio. Pfund (ca. 1,149 Milliarden Euro*). Der Gewinn vor Steuern stieg um 13 Prozent auf 205,4 Mio. Pfund (ca. 303,9 Millionen Euro*).

Deutschland-Geschäft mit Wachstum von Umsatz und Gewinn
In Deutschland konnte die Sage Software GmbH & Co. KG ( www.sage.de ) im Geschäftsjahr 2005 über 10.000 neue Kunden gewinnen und ein Umsatzwachstum von 5 Prozent auf rund 54 Millionen Euro (2004: 51,6 Millionen Euro) verzeichnen. Gleichzeitig wuchs der Gewinn um 8 Prozent auf rund 12 Millionen Euro. Die positive Entwicklung in Deutschland resultiert dabei vorwiegend aus organischem Wachstum aufgrund der um CRM, Produktionsplanung und Personalwirtschaft erweiterten Produktpalette sowie einer vermehrten Nachfrage nach Support-Leistungen.
Wesentlich waren auch erhebliche Investitionen in den Ausbau des Partnervertriebs, die zu einer Stärkung der Wettbewerbsposition beigetragen haben.

„In Deutschland gingen 2005 wichtige Impulse vom Geschäft mit PPS- und CRM-Lösungen aus“, erklärt Peter Dewald, Geschäftsführer von Sage in Frankfurt. „Dies zeigt, dass wir auch mit neuen und anspruchsvollen spezifisch für den lokalen Markt in Deutschland entwickelten Lösungen die Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen treffen.“

*Umrechnungskurs 1 Pfund = 1,48 Euro

Kontakt

Sage GmbH
Emil-von-Behring-Str. 8-14
D-60439 Frankfurt am Main
Marita Schultz
SCHWARTZ Public Relations
PR-Agentur
Isabel Radwan
SCHWARTZ Public Relations

Bilder

Social Media