Phishing-Attacken steigen um mehr als 200 Prozent

Top 10 der Email-Viren im November 2005
(PresseBox) (München, ) Das Aufkommen von Phishing E-Mails, die im November an Unternehmen alleine in Großbritannien geschickt wurden, stieg im Vergleich zum Oktober um 211 Prozent. Dies belegt eine Untersuchung des Managed Security Spezialisten BlackSpider Technologies. Diese starke Zunahme von Phishing-Attacken markiert für diese Art von Malware gleichzeitig ein absolutes Jahreshoch.

Auch die mit Viren infizierten E-Mails erreichten in diesem Monat einen Jahreshöchststand: Etwas weniger als drei Prozent aller von BlackSpider überprüften E-Mails enthielten einen Virus. Dies entspricht im Vergleich zum Vormonat einer Zunahme von 47 Prozent.
Nachdem Netsky.P acht Monate in Folge die Chart-Liste der E-Mail-Viren
geführt hatte, wurde er nun vom Sober.X-Virus überholt. Die Top-10 der
E-Mail-Viren im November 2005 staffeln sich wie folgt:

1. W32.Sober.X
2. Phish-BankFraud.eml.a
3. W32.Netsky.P
4. W32.Mytob.KU
5. W32.Mytob.DF
6. W32/Bagle!eml.gen
7. W32.Netsky.D
8. W32.Mytob.EA
9. W32.Mytob.EE
10. W32.Mytob.AG

Der Spam-Anteil stieg von etwas weniger als 75 Prozent im Oktober auf 76,5 Prozent im November leicht an.

Günter Fuhrmann, Geschäftsführer von BlackSpider Deutschland, zeigt sich über die neuen Statistiken wenig überrascht: „Viele Leute wissen um die Existenz von Phishing E-Mails und ihrer Wirkungsweise. Das hält Betrüger aber keineswegs davon ab, weitere Attacken durchzuführen. Die Mentalität eines Phishers ähnelt der eines Spammers – beide setzen auf Erfolg durch Quantität. Und solange es Menschen gibt, die auf die Tricks der Code-Schreiber hereinfallen, setzen diese ihr betrügerisches Handwerk fort.“

Kontakt

BlackSpider Technologies
400 Thames Valley Park Drive
-RG6 1P Reading, Berkshire
Günter Fuhrmann
Ansprechpartner für Leser
Social Media