Jenaer Bilderservice PIXACO liefert 15.000 Fotos für einmalige Kunstaktion

(PresseBox) (Jena, ) Der Fotograf Frank Wache wählte für die Image-Kampagne der bayrischen Stadt Neu-Ulm PIXACO aus Jena als Dienstleister. Die 15.000 Qualitätsfotos sind bis 31. Juli im Edwin-Scharff-Museum der Stadt Neu-Ulm zu sehen.

"Ich will nicht behaupten, dass ein Einzelauftrag mit 15.000 Fotos bei uns zum Alltagsgeschäft gehört, aber dass wir ein solches Mammutprojekt zur vollsten Zufriedenheit in puncto Qualität und Schnelligkeit abwickeln können, garantiert unsere Technologie und Logistik jedem Kunden. Egal ob Fotoprofi oder Urlaubsknipser." - sagt Karsten Schneider, Geschäftsführer des Jenaer Online- Bilderservice PIXACO.

Zu verdanken hat sein Unternehmen diesen Großauftrag dem Fotografen Frank Wache, der im Auftrag der Hamburger Designagentur JUNO eine Image-Kampagne für die bayerische Stadt Neu-Ulm verwirklicht hat.

Teil des Projekts war eine fünftägige Fotoexpedition durch das Neu-Ulmer Zentrum, bei dem der Fotograf insgesamt 15.000 Fotos schoss. Ein Bild pro Einwohner der Innenstadt. Sein Weg führte ihn dabei durch den öffentlichen Raum, Privatwohnungen, Amtsstuben, Vorgärten und Supermärkte.

Ziel war es, mit diesen 15.000 Fotos einen fotografischen Rundgang durch das Leben der Stadt und ihrer Bewohner zu präsentieren.

Der Fotograf Frank Wache spricht von einem "Massenauftrag mit künstlerischem Anspruch" und erklärt: "Auf der Suche nach einem Dienstleister, der diese Bilderflut in der von mir gewünschten Qualität auch zu einem akzeptablen Preis schnell ausbelichten und nach Neu-Ulm verschicken konnte, bin ich bei PIXACO gelandet und mit dem Ergebnis vollauf zufrieden."

Die Ausstellung mit der 15.000-teiligen Fotoplastik ist seit dem vergangenem Wochenende und noch bis zum 31. Juli im Edwin-Scharff-Museum der Stadt Neu-Ulm zu sehen.

Kontakt

PIXACO
Intershop Tower
D-07743 Jena
Kerstin Schilling
Pressereferent
Social Media