iPod + i-deck: Kultobjekt meets Klangwunder

i-deck (PresseBox) (Neuss, ) Was macht der iPod, wenn er nach Hause kommt? Ganz klar: Er zieht sich ein Paar anständige Lautsprecher an! i-deck heißt die HiFi-Station, die den iPod zum Klangwunder macht und nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch auf der Terrasse, der Küche, dem Schlafzimmer oder jedem anderen Ort im Haus einen high fidelen Klangteppich legt. Hochwertige Technik und edles Design aus Großbritannien sorgen dafür, dass das i-deck nicht nur klanglich, sondern auch optisch eine gute Figur abgibt.

Aus der britischen Traditions-Soundschmiede Monitor Audio kommt die i-deck Verstärker/Lautsprecher-Kombination, die optimal auf die technischen Anforderungen der iPod-Familie abgestimmt wurde, ohne dabei Abstriche beim Klang zu machen. Im Gegenteil: Das i-deck ist kompakt, sehr einfach zu bedienen, kompatibel zu allen iPod-Modellen und kann mit einem brillanten akustischen Ergebnis aufwarten, das seinesgleichen sucht.

Der akustische Unterschied macht sich sofort bemerkbar, wenn man den iPod zum ersten Mal ins i-deck gesteckt hat: Die Höhen kommen kristallklar, die Bässe trocken und knackig. Auch bei größerer Lautstärke liefert das i-deck ein sattes, unverzerrtes und plastisches Klangbild, das nicht durch elektronische Korrekturen ausgebessert werden muss. Monitor Audio verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von technisch hochwertigen Audiokomponenten und hat dem i-deck eine Kombination aus 4 Zoll breiten Tieftöner und ei-nem gold beschichteten Polymerring-Dometweeter verpasst, die in einem stabilen ABS-Druckgussgehäuse sitzt und ordentliche 102 dBA Schalldruck abgibt.

Zweifellos hat der iPod den überragenden Erfolg seinem genialen Konzept zu verdanken. Was ihn so einzigartig macht, ist außerdem sein Design.

Die edle Oberfläche und die dezente Kombination aus Grau- und Weißtönen beim iPod setzt sich auch im Design des i-decks fort und lassen beide zu einer optisch perfekten Einheit verschmelzen. Durch die kompakte Größe der Laut-sprecher (190 mm Höhe x 145 mm Breite) findet das i-deck Platz auf kleinsten Raum.

Nach Hause kommen und den iPod ins i-deck stecken, ohne den gerade laufenden Track unterbrechen zu müssen – so einfach kann Technik sein. Das i-deck nimmt den iPod in einer Halterung auf, versorgt ihn mit Strom und gibt den Sound an den integrierten 2x 18 Watt-Verstärker weiter, der die Zweiwege-Lautsprecher antreibt. Das i-deck verfügt über zwei separate Lautspre-cher, um ein optimales Stereoerlebnis im Raum zu erzielen. Mit der vorbereite-ten Hängevorrichtung lässt sich das i-deck auch an die Wand hängen. Übri-gens: i-deck ist tatsächlich mit der gesamten iPod-Familie kompatibel, obwohl jedes Modell eine andere Form und Größe hat. Gelöst wurde diese technische Herausforderung über so genannte „bezel inserts“, die als optisch praktisch unsichtbare Docking-Schalen dienen.

Das i-deck hat aber noch mehr zu bieten: Über die integrierte 3,5 mm-Buchse kann es mit einer Vielzahl von anderen HiFi-Komponenten verbunden werden – oder auch mit dem iPod Shuffle, der als einziges Modell der iPod-Familie über kein eigenes Dateninterface, sondern nur über einen Kopfhörerausgang verfügt. Und: Über ein weiteres Interface kann das i-deck an den USB- oder Firewire-Anschluss des Apple Macintosh oder IBM-kompatiblen PCs angschlossen werden.

Die Bedienung des i-decks ist denkbar einfach: i-deck anschalten, iPod reinstecken, los geht’s! Das Durchzappen durch die Tracks erfolgt wie gewohnt direkt über den iPod oder über eine drahtlose Fernbedienung, mit der sich das i-deck auch ein- und ausschalten lässt sowie die Lautstärke geregelt werden kann. Auch hier zeigt sich die Detailverliebtheit der Entwickler: Die Fernbedienung arbeitet nicht mit Infrarot, sondern mit Funksignalen. So kann man den iPod auch dann bedienen, wenn man gerade keine direkte Sichtverbindung hat.

Preise und Verfügbarkeit
Das Monitor Audio i-deck ist ab Mitte August 2005 zum empfohlenen Preis von EUR 349,– inkl. MWSt. erhältlich.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.i-deck.com verfügbar.

Bildmaterial zum Download unter http://www.publictouch.de/...

Kontakt

i-deck Deutschland

D-47867 Willich
i-deck Deutschland
Für Veröffentlichung und Bezugsquellen
Sigi Riedelbauch
Weitere Informationen: public touch GmbH

Bilder

Social Media