Onlinedienste www.dialerhilfe.de und SaferSurf entwickeln neuen 0190-Dialer-Schutz

(PresseBox) () Wirksamer Schutz vor unwissentlich installierten Programmen.

Die missbräuchliche Verwendung von Dialern hat sich in der letzten Zeit zu einem der größten Probleme des Internets entwickelt. Die meisten 0190-Dialer werden unwissentlich vom Anwender selbst installiert. Dabei wird der Dialer als normaler Downloadlink zum Anklicken angeboten oder er installiert sich vollautomatisch. Dies erfolgt ohne Benutzereingriff und meistens sogar unbemerkt im Hintergrund.

Der Online-Dienst www.dialerhilfe.de von Heiko Rittelmeier hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor den Gefahren der 0190-Dialer zu warnen und die Anwender aufzuklären. www.dialerhilfe.de ist ein Projekt unter dem Dach des Interessenverbandes Deutsches Internet e.V. (IDI) in München, dessen einziges Ziel die Verhinderung von Straftaten im Internet durch kostenlose Aufklärung der Surfer ist.

Das Unternehmen Nutzwerk bietet mit SaferSurf Internet-Nutzern einen neuartigen Dienst. SaferSurf löscht zuverlässig Werbebanner, Viren und Werbemails direkt aus dem Datenstrom. SaferSurf prüft dabei in Echtzeit alle eingehenden Daten und leitet nur die "sauberen" Bits und Bytes weiter. SaferSurf kümmert sich dabei selbst automatisch um die Aktualisierung. Da nichts installiert werden muss, meldet sich der Nutzer einfach bei SaferSurf an und erhält seine Zugangsdaten. Danach stellt er die Internet-Browser-Einstellungen auf SaferSurf ein. Fertig. Für den Internet-Explorer und das eMail-Programm Outlook gibt es sogar eine automatische Einrichtung.

Nutzwerk und Herr Rittelmeier kooperieren schon seit geraumer Zeit. Dabei wird Herr Rittelmeier als unabhängige Instanz eng in die Qualitätskontrolle von SaferSurf mit eingebunden. Bereits nach kurzer Zeit entstand die gemeinsame Idee, den Schutz vor 0190-Dialern zentral bereitzustellen.

"Vor allem unbedarfte Anwender werden immer wieder Opfer von 0190-Dialern. Viele von diesen sind mit der Installation, der Konfiguration und den Updates der Dialerwarner schlicht überfordert. Der Schutz muss vor dem Laden des Dialers ansetzen", beschreibt Heiko Rittelmeier die Idee zum Dialerschutz von SaferSurf.

SaferSurf legt um jeden 0190-Dialer und sonstige ausführbaren Windows-Programme eine Schutzhülle. Diese Schutzhülle meldet sich nach dem Laden des 0190-Dialers aus dem Internet, auch wenn der Dialer über ActiveX vollautomatisch installiert werden sollte. Der Nutzer kann den Installationsvorgang abbrechen und das Programm löschen.

"Nur durch die Erfahrungen von Herrn Rittelmeier war es uns möglich einen Schutz vor diesen verdammten 0190-Dialern zu entwickeln", sagt René Holzer, Geschäftsführer von Nutzwerk und Erfinder des Echtzeit-Datenfilters SaferSurf. "Jetzt haben wir einen zentralen Schutz, der sich mit 3 Mausklicks einrichten lässt. Dabei entscheidet jetzt der Nutzer, welcher Dialer gut oder böse ist. Eine Installation am Nutzer vorbei ist nicht mehr möglich", so Holzer weiter.

Nicht alle Dialer sind schädlich und werden ohne Wissen des Nutzers installiert. Da SaferSurf nicht erkennen kann, ob ein 0190-Dialer wissentlich oder unwissentlich geladen wird, werden auch nicht automatisch alle Dialer gelöscht. SaferSurf bietet jedoch die Sicherheit, dass kein 0190-Dialer oder Schadsoftware ohne Zustimmung des Nutzers installiert und ausgeführt wird. Dieser Schutz funktioniert trotz aller Sicherheitslücken im Betriebssystem bzw. in den Internet-Browsern.

Der neuartige 0190-Dialerschutz wird exklusiv auf www.dialerhilfe.de vorgestellt. Die Besucher des Online-Dienstes können sofort die Schutzfunktionen kostenlos testen. Nach einer Einführungsphase steht der Schutz dann allen SaferSurf-Nutzern zur Verfügung.

Kontakt

Nutzwerk GmbH
Kohlgartenstr.13
D-04315 Leipzig
Social Media