Technisches Marketing für den Mittelstand

Mitarbeit auf Zeit statt teuerer Konzeptstudien
(PresseBox) (Moosburg, ) Mittelständische Technologie-Unternehmen arbeiten in der Nische und verdanken ihr Überleben meist modernsten Technologien und ihrem in Jahren mühsam angehäuften Know-how. Selten nur finden Sie Marketing-Spezialisten, die über das erforderliche Fachwissen und die nötige Branchenkenntnis verfügen. Das fällt häufig schon beim Erstellen von Druckschriften auf: Agenturen verstehen weder Produkte noch Zielgruppen. Die Konsequenz: Den Unternehmen gelingt es nur äußerst selten, zusätzlich zu den angestammten Märkten neue Zielgruppen zu erobern und den Kundenkreis strategisch zu erweitern.

Das Ingenieurbüro für Marketing aus Moosburg in der Nähe von München hat über die Jahre schlüssige Konzepte entwickelt, die dieses Problemfeld angehen.

Geschäftsführer innovativer Technik-Unternehmen kennen das Problem: Die Bildsprache der Werbeagentur ist zwar 'nett', aber nicht wirklich packend. Die Texte gehen haarscharf am Thema vorbei. Die häufige Ursache: Das Technologie-Unternehmen und die Grafiker leben in zwei Welten, die sich kaum berühren. Da wäre jetzt jemand gefragt, der eine saubere Konzeption entwickelt und die technischen Inhalte so aufbereitet, dass die Agentur damit arbeiten kann.

Mit Broschüren allein ist die Unternehmenskommunikation noch lange nicht erschöpft. Gerade im technischen Bereich machen vielen Mittelständler kaum oder gar keine Pressearbeit, sondern schalten Anzeigen – und auch die mehr nach dem Zufallsprinzip denn als Folge einer strategischen Planung. Da wäre jetzt jemand gefragt, der selbst komplexe technische Sachverhalte sauber und verständlich auf den Punkt bringt; der mit den Entwicklern zusammenarbeitet und als Gesprächspartner ernstgenommen wird.

Einen guten Partner und Berater zu haben, ist die eine Seite. Doch wie die ganzen guten Ratschläge umsetzen? Gerade im Mittelstand sind daher Spezialisten gefragt, die in die Unternehmen hinein gehen, mitarbeiten und die Basis schaffen. Der dabei zwangsläufig einsetzende Know-how-Transfer vom Berater zu den Unternehmen ist durchaus beabsichtigt: Schließlich soll das Unternehmen mittelfristig in die Lage versetzt werden, wenigstens die grundlegenden Dinge professionell, überzeugend und vor allem selbst zu erledigen, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein.

Ein weiteres Problemfeld sind Markt- und Wettbewerbsanalysen. Gerade in 'engen' Märkten gibt es keine veröffentlichen Zahlen von Branchenverbänden. Und auf Ausstellungen und Messen sind die Mitarbeiter im Vertrieb meist auch nicht sehr gesprächig, wenn die Kollegen vom direkten Wettbewerb auftauchen und unbequeme Fragen stellen. Da wäre jetzt ein 'neutraler' Spezialist gefragt, der aufgrund seiner Fach- und Branchenkenntnis gezielt die richtigen Fragen stellt, um die benötigten Informationen zu bekommen, diese dann verdichtet und mit anderen Quellen abgleicht und schließlich übersichtlich präsentiert, wie stark der Wettbewerb ist, und was er vor hat.

Lösungen auf all diese angeschnittenen Probleme – und noch einige mehr – hat das Ingenieurbüro für Marketing in den vergangenen 20 Jahren aus der täglichen Praxis heraus entwickelt. Ausschließlich für kleine und mittelständische Unternehmen. Die erste Beratung ist selbstverständlich kostenlos – und vermittelt in aller Regel beiden Seiten wertvolle Informationen. Mit Tagessätzen zwischen 400 und 500 EUR sind die weiteren Dienste des Ingenieurbüro für Marketing, Moosburg, mehr als bezahlbar.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.market-ingbuero.de

Kontakt

Ingenieurbüro für Marketing Thomas Weber-Reichardt
Neptunstraße 39
D-85368 Moosburg
Eur.-Ing. Dipl.-Ing. Tom Weber
Geschäftsführer
Social Media