Magirus baut um! Themenorientierte Vertriebsstrukturen und gebündelte Ressourcen sollen höhere Nutzwerte für Business Partner schaffen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Magirus, einer der führenden europäischen Value Add Distributoren, hat interne Strukturen in der DACH-Region umgebaut und trägt damit der Implementierung neuer Themen und Hersteller, wie beispielsweise Legato, VMware und DataCore, sowie der Aufnahme von First- und Second-Level-Support-Angeboten Rechnung. Mit der neuen themenorientierten Ausrichtung der einzelnen Sales Units sollen vorhandene Ressourcen gebündelt und daraus entstehende Synergieeffekte effektiver genutzt werden.

Mit der Gründung einer herstellerübergreifenden Software Sales Unit werden neben dem IBM Software Business auch weitere Themen, wie Virtualisierung, Information Lifecycle Management und Applications zusammengefasst und damit Hersteller wie DataCore, PlateSpin, VMware und Legato eingeschlossen. Dadurch sollen mehr Synergien zwischen den einzelnen Herstellern und Themen geschaffen werden. Weiterhin verspricht man sich, dass bestehende Ressourcen und vorhandenes Know-how flexibler eingesetzt und dadurch die Geschäftsprozesse beschleunigt werden können.

Dedizierte und personell verstärkte Teams für die Hersteller EMC und StorageTek arbeiten künftig in einer Storage Sales Unit. Beide Hersteller sind für Magirus nach wie vor insbesondere durch Partner Recruitment und Enablement gekennzeichnet. Insbesondere im Bereich Business Development ergeben sich viele Synergieeffekte. Der fokussiertere Ansatz auf eine Storage Unit soll beiden Linien zu Gute kommen.

Die neu gegründete Service Sales Unit vermarktet künftig – wie auch alle anderen Sales Units - das gesamte Magirus Service-Portfolio, das neben Consulting, System-Konfiguration und -Integration, Trainings, Schulungen und Workshops auch Finanzdienstleistungen sowie Marketing-Services umfasst. Innerhalb der Service Sales Unit hat Magirus bereits Anfang des Jahres die bis dahin in Straßburg angegliederten Consultants in eine DACH-weite Service-Struktur integriert, die seitdem stark ausgebaut wurde. Dadurch kann der VAD nicht nur bewährte Dienstleistungen, wie beispielsweise das HP Mobile Lab, sondern auch neue Offerings, wie zum Beispiel First- und Second Level Support im Bereich Legato anbieten.

“Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen Strukturanpassungen nicht nur den Anforderungen des Marktes nach einem themenorientierten Angebot Rechnung tragen, sondern auch unsere eigenen Ressourcen bestmöglich und für unsere Partner mit dem größten Nutzen einsetzen können“, meint Frank Weber, der als Geschäftsführer für die DACH-Region bei Magirus verantwortlich ist.

Die bewährte Zusammensetzung der beiden erfolgreich agierenden Sales Units für HP und IBM Hardware wird man bei Magirus auch künftig beibehalten.

Verbunden mit den strukturellen Anpassungen sind folgende personelle Änderungen.

Thorsten Schlechtriem wird Vertriebsdirektor für die Software Sales Unit und Siegfried Augsten Vertriebsdirektor für die Sales Unit Storage. Als Vertriebsdirektor für die Sales Unit Service zeichnet künftig Ulrich Hampe verantwortlich, der bereits im vergangenen Quartal in diesem Bereich erste Akzente setzen konnte. Steffen Stiehler übernimmt zeitgleich als Vertriebsdirektor IBM Hardware die größte Sales Unit. Uwe Hoffman, der über langjährige Erfahrungen im Bereich HP verfügt, verantwortet zukünftig das deutsche HP Business.

Kontakt

Magirus Deutschland GmbH
Eichwiesenring 9
D-70567 Stuttgart
Martina Paulus
PR/Unternehmenskommunikation
Social Media