sipgate-Umfrage: VoIP etabliert sich als Alternative zur Festnetz-Telefonie

- 78 Prozent der sipgate-Kunden führen regelmäßig kostenlose - sipgate: 59 Prozent der Nutzer voipen schon länger als 6 Monate - Bereits 25 Prozent der sipgate-Kundschaft telefoniert ausschließlich über VOIP
(PresseBox) (Düsseldorf, ) Bereits 46 Prozent der sipgate-Kunden führen mit bis zu 3 Personen regelmäßig kostenlose Gespräche von VoIP zu VoIP. Das ermittelte die im Dezember abgeschlossene Kundenumfrage von sipgate, an der über 4.200 Kunden teilgenommen haben. Rund 32 Prozent der sipate-Nutzer kennen sogar über 5 Bekannte, die ebenfalls voipen und damit zum Nulltarif erreichbar sind. Damit nutzen viele sipgate-Kunden bereits intensiv einen wesentlichen Vorteil der Internettelefonie – die
für VoIP charakteristischen kostenlosen Telefonate.

Rund zwei Jahre nach Einführung von VoIP in Deutschland hat sich die Situation auf dem Telefoniemarkt grundlegend geändert: Zu Anfangs belächelt, entwickelt sich VoIP zunehmend zu einer festen Größe: 59 Prozent der sipate-Kunden nutzen VoIP bereits über 6 Monate und belegen damit eindrucksvoll die Alltagstauglichkeit – 22 Prozent der Nutzer davon sogar länger als ein Jahr. Ihre Telefonie ganz auf VoIP umgestellt haben insgesamt 25 Prozent der sipgate-Kunden, 68 Prozent nutzen sowohl
Internet- als auch Festnetztelefonie. Nach Meinung von sipgate ist dies vor allem auf die Zwangsbündelung des Internet- an den Festnetzschluss zurückzuführen.

Auch die Nutzungsintensität steigt kontinuierlich: Bereits über 20 Prozent der Voiper telefonieren 5 Stunden und länger pro Monat über ihren VoIP-Anschluss von sipgate, über 74 Prozent bis zu 4 Stunden monatlich. Auch die VoIP-Nutzung von unterwegs – ein weiterer Vorteil gegenüber der Festnetz-Telefonie – stößt auf starkes Interesse der
Verbraucher: 60 Prozent der Befragten gaben an, VoIP künftig auch von unterwegs – wie beispielsweise im Urlaub – nutzen zu wollen.

Attraktiv ist VoIP vor allem auch wegen transparenter, einheitlicher und günstiger Tarife in die Fest- und Mobilfunknetze: So sparen 33 Prozent der sipgate-Kunden laut Umfrage dank VoIP bis zu 30 Prozent der Telefoniekosten (ohne Grundgebühr) gegenüber ihrem alten Festnetz-Anbieter ein. Einsparungen zwischen 40 und 70 Prozent realisieren rund 30 Prozent der sipgate-Kunden. 10 Prozent der Nutzer können sogar über 70 Prozent der Kosten durch VoIP reduzieren. (27 Prozent machten keine Angaben)

Beim VoIP-Dienst von sipgate schätzen Kunden vor allem die Netzunabhängigkeit (57 Prozent), die vertragliche Unabhängigkeit (77 Prozent), die fehlende monatliche Grundgebühr (84 Prozent) sowie die Bereitstellung einer kostenlosen Ortsrufnummer (74 Prozent). Seine Kunden gewinnt sipgate mehrheitlich von den Internet-Providern 1und1, T-Online, Arcor, den Kabelnetz- sowie Citynetz-Betreibern. Aufgrund seiner Netzunabhängigkeit ist sipgate an jedem Breitband-Internetanschluss einsetzbar.

Herausragend ist die hohe Kundenzufriedenheit: So beurteilen 21 Prozent sipgate mit sehr gut, 65 Prozent mit gut.

Weitere Informationen unter www.sipgate.de

Kontakt

sipgate GmbH
Gladbacher Straße 74
D-40219 Düsseldorf
Wilhelm Fuchs
Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher
Social Media