PROFI AG und Stadtoberhaupt an einem Tisch

Mittelständischer IT-Dienstleister empfängt den Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt - Konstruktive Gespräche über gemeinsame Förderung der regionalen Wirtschaft
v.l.n.r.: Manfred Lackner, Vorstandsmitglied PROFI Engineering Systems AG, Lutz Hohmann, Bereichsleiter Finanzen/Personal PROFI Engineering Systems AG, Martin Dotterweich, Leiter Entwicklung und QM PROFI Engineering Systems AG, Walter Hoffmann (PresseBox) (Darmstadt, ) Als "wichtigen Beitrag für die Stabilität und das Wachstum der lokalen Wirtschaftsregion" bewertet Walter Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, die Leistungen der PROFI Engineering Systems AG bei seinem Besuch am 6. Dezember 2005. Der in Darmstadt ansässige IT-Dienstleister und IBM Premier Partner hatte das Stadtoberhaupt zu einem Gespräch über die Entwicklung der regionalen Wirtschaft und die Anforderungen überregional tätiger Anbieter eingeladen. Gesprächsinhalte waren die Möglichkeiten zur Förderung der Region durch Unternehmen einerseits und die Stadt andererseits und welche Leistungen im besonderen Maße die gewünschte wirtschaftliche Stabilität fördern. Die Teilnehmer waren sich einig, dass eine fundierte Schulausbildung der jungen Menschen für alle Maßnahmen der Ausbildung und beruflichen Zusammenarbeit unabdingbar ist. Versäumnisse, die dort gemacht werden, lassen sich in späteren Jahren meistens nicht ausgleichen.

"Wir haben uns in einer angenehmen und gleichzeitig zielbetonten Art und Weise über Aspekte ausgetauscht, die sowohl für uns als ortsansässiges Unternehmen als auch die Region selbst von Bedeutung sind", kommentiert Susanne Hamm, Vorstandsmitglied der PROFI AG, das Round-Table-Gespräch mit dem Darmstädter Oberbürgermeister.

Fördern und unterstützen

Auf Seiten der PROFI AG haben neben den Vorständen Dr. Udo Hamm, Susanne Hamm und Manfred Lackner auch die Prokuristen Lutz Hohmann, Bereichsleiter Finanzen/Personal, sowie Martin Dotterweich, Leiter Entwicklung und QM, an dem Treffen teilgenommen. Nach kurzer Vorstellung und Positionierung des Unternehmens inklusive der Präsentation seines Leistungsangebots für Kommunen und Städte ging es insbesondere um Fragen der Weiterentwicklung des ökonomischen Umfelds. Hier bekannte sich die PROFI AG einmal mehr als Förderer junger Menschen und erweiterte ihr Commitment für das Angebot an Praktika und Ausbildungen. Darüber hinaus standen im akademischen Bereich Themen wie Studienbegleitungen, studentische Aushilfen und das Betreuen von Diplomarbeiten auf der Agenda; überhaupt will die PROFI AG die Zusammenarbeit mit den Hochschulen und Berufsakademien weiter intensivieren.

"Als mittelständisches Unternehmen ist die PROFI AG wichtiger Multiplikator für die wirtschaftliche Stabilität und das Wachstum der gesamten Region. Umso mehr war es schön zu hören, dass sie auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2005 zurückblickt", betont OB Walter Hoffmann. "Nicht zuletzt freue ich mich über das soziale Engagement von PROFI. Solche ergänzenden Aktivitäten bei Steuerung eines Unternehmens zeugen von einem ausgeprägten Wertebewusstsein und einem verantwortungsvollen Verhältnis zur Stadt und ihren Bewohnern."

Kontakt

PROFI Engineering Systems AG
Otto-Röhm-Str. 18
D-64293 Darmstadt

Bilder

Social Media