Security-Day der Secaron: Sicherheit nach Maß - Risikoanalyse – rechtliche Aspekte - Standards

10. Security-Day in München, am 24.02.2006:
(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Security-Day der Secaron: Sicherheit nach Maß -
Risikoanalyse – rechtliche Aspekte - Standards

Die Secaron AG lädt am 24.02.2006 von 09:30 – 16.00 Uhr zum
10. Security-Day in das Theaterhaus des Münchener Botanikums ein.
Thema diesmal: ‚Risikoanalyse - Grundlage für Sicherheit nach Maß'. Die Umsetzung von IT-Sicherheit kann nur wirksam greifen, wenn sie auf einem umfassenden und wirkungsvollen Risikomanagementprozess basiert. Neben bekannten Bedrohungen wie Systemausfällen oder unerlaubten Zugriffen, kann der Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen ebenfalls zu einem erheblichen Schaden führen. Gängige internationale Compliance Regeln wie KonTraG, SOX, Basel II oder datenschutzrechtliche Bestimmungen, sowie Sicherheitsstandards nach ISO17799 oder CobiT geben sehr detaillierte Vorgaben, wie die IT-Sicherheit zu adressieren ist.

Als Gastreferent wird Robert Niedermeier, Anwalt bei Heussen Rechtsanwalt mbh, das Thema ‚Wieviel IT-Sicherheit braucht man aus Rechtsgründen wirklich?’ erörtern. Dr. Thomas Störtkuhl -Secaron AG- referiert zum Thema ‚Compliance in IT-Sicherheit und Informationsschutz’ und Lars Rudolff, Secaron AG zeigt Tools, Tipps und Tricks zur Risikoanalyse in der Praxis.

Die Teilnahme ist kostenfrei und Anmeldungen werden über www.secaron.de oder via mail marketing@secaron.de entgegengenommen.

Kontakt

TÜV Rheinland i-sec GmbH
Am Grauen Stein
D-51105 Köln
Social Media