Uebeltaetern das Handwerk legen - dank graphischer Datenverarbeitung

Science meets Business Veranstaltung "Security Day - Sicherheit im Zeichen der graphischen Datenverarbeitung" am 25. Januar 2006
(PresseBox) (Darmstadt, ) Sicherheit ist ein menschliches Grundbeduerfnis. Die gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen der letzten Jahre haben allerdings dazu gefuehrt, dass die Bedrohungen, denen wir uns stellen muessen, stetig zunehmen. Auf der einen Seite sind wir vermehrt Risiken durch Terrorismus oder Kriminalitaet ausgesetzt, auf die mit neuen Sicherheitstechnologien eine Antwort gefunden werden muss.
Auf der anderen Seite durchdringt Informationstechnologie immer staerker unseren Alltag. Dadurch steigt unsere Abhaengigkeit von diesen Technologien. Gerade Unternehmen bekommen dies deutlich zu spueren. Nicht nur werden ihre IT-Systeme von Viren und Hackern bedroht, in zunehmendem Masse gefaehrden auch Markenpiraten den Kern der Unternehmen. Durch Markenschutzverletzer entsteht jaehrlich ein wirtschaftlicher Schaden von 200 bis 300 Milliarden Euro weltweit. Dies macht deutlich, dass Unternehmen wirksame Instrumente benoetigen, um gegen diese Gefahr vorzugehen.
Welche rechtlichen Grundlagen zur Verfolgung von Markenschutzverletzern bestehen und welche innovativen Technologien Unternehmen bei der Suche nach Markenpiraten zur Verfuegung stehen, zeigt die Science meets Business Veranstaltung "Security Day - Sicherheit im Zeichen der graphischen Datenverarbeitung" am 25. Januar 2006 im Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt.

Im ersten Teil der Veranstaltung berichten Experten aus Industrie und Wissenschaft, wie graphische Datenverarbeitung zum Schutz von Marken aber auch wichtigen Dokumenten im Unternehmen eingesetzt werden kann.
Um biometrische Systeme als zukunftstraechtige Sicherheitsmechanismen dreht sich der zweite Teil der Veranstaltung. Fingerabdruckscans, Gesichtserkennungssysteme und Iris-Scans zur Authentifizierung von Personen sind Beispiele dafuer, wie graphische Datenverarbeitung zu unser aller Sicherheit beitragen kann. Unter anderem erlaeutern die Experten, auf welche Weise biometrische Systeme mehr Sicherheit an Zugangskontrollen gewaehrleisten.

Zahlreiche Demonstrationen geben Einblick in neueste Anwendungen und bieten Gelegenheit diese selbst auszuprobieren auf dem:
Security Day - Sicherheit im Zeichen der graphischen Datenverarbeitung
Termin: Mittwoch, 25. Januar 2006
Zeit: 10:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
Ort: Fraunhofer-Institut fuer Graphische Datenverarbeitung, Fraunhoferstrasse 5, 64283 Darmstadt

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular finden Sie im Internet unter www.securityday.net.

Die Teilnahmegebuehr betraegt 90 Euro. Fuer Studenten gilt eine reduzierte Gebuehr von 45 Euro. Fuer Journalisten ist die Teilnahme kostenlos, eine Anmeldung ist aber erwuenscht.

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Joachim-Jungius-Str. 11
D-18059 Rostock
Bernad Lukacin
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media